Plakat von "デジモンアドベンチャー ぼくらのウォーゲーム!"

Digimon Adventure: Bokura no War Game

Digimon Adventure: Our War Game

20000 h 40 min
Kurzinhalt

Ein Jahr ist seit den Abenteuern von Tai, Matt und den anderen Digirittern vergangen und plötzlich wird der Frieden durch einen neuen Computer-Virus gestört. Es ist das bösartige Digimon Diaboromon, das damit beginnt das Internet vollständig zu zerstören. Einmal mehr vereinen sich die Kinder und ihre Digimonpartner, um das Schlimmste zu verhindern.

Metadaten
Laufzeit 0 h 40 min
Land  Japan
Starttermin 4. März 2000
Sprachen Japanisch
Regisseur Mamoru Hosoda
Produktion Toei Animation
Detail
Medien DVD
VHS
Kino
Film-Details
Bewertung Grandios
Bilder
Keine Bilder wurden für diesen Film importiert.

Info

Dieser Film lief im März 2000 und spielt auch im gleichen Monat und Jahr. (Daher steht fest, dass Sora im März Geburtstag hat.) Dieser Film lässt sich einordnen, da in Digimon Adventure 02 auf einige Ereignisse angesprochen wurde. Dies ist somit der zweite Film, der Digimon Reihe. Der Film geht 40 Minuten, wurde jedoch in Amerika und bei uns auf 33 Minuten heruntergeschnitten. Einige wichtige Szenen, so wie Sätze, wurden dabei abgeändert und herausgeschnitten.

Inhalt

Ein merkwürdiges Digimon befindet sich im Internet und befällt es wie ein Virus. Koushiro ist der erste der es bemerkt und gibt Taichi bescheid. Dieser will den anderen bescheid geben, kann aber zunächst keinen erreichen. Auf einmal nimt Gennai Kontakt mit ihnen auf und schickt ihnen Agumon und Tentomon zur Unterstützung. Die beiden kämpfen gegen das Digimon, das sich schon im Rookie und kurze Zeit später im Ultra Level befindet. Haben aber keine Chance. Während in der Realen Welt weiter Chaos entsteht, haben sich endlich Yamato und Takeru gemeldet und wollen mit Gabumon und Patamon am Kampf teilnehmen.
Doch auch WarGreymon und MetalGarurumon haben keine Chance, da die beiden es nun mit dem Mega Level des Digimon zu tun bekommen: Diabolomon! Sie werden übel zugerichtet! Doch die beiden geben nicht auf und versuchen es erneut, doch das Digimon hat sich kopiert! Die Digimon sind unterlegen! Doch Taichi und Yamato haben eine so starke Verbindung zu ihnen, das die beiden ins Internet und zu ihren Partnern kommen. Dann geschieht ein Wunder! Die beiden vereinen sich und werden zu Omegamon! Doch Diabolomon ist immer noch zu schnell! Kann Koushiro, das Computer Genie, den beiden noch helfen die Welt zu retten?

Fazit

Dieser Film ist ebenfalls wieder sehr schön gezeichnet, aber ehr was die Hintergründe angeht. Die Digimon haben teilweise keine schwarzen Linien, was seltsam aussehen mag. Die Sound Untermalung ist wirklich gelungen, da man einiges neues hört, mal fetzig, mal freundlich und zum ersten mal „brave heart“ zu hören war, was den Kampf gelungen untermalt.

Auch dieser Film bietet wieder eine Menge Humor, unter anderem die Suche von Yamato und Takeru nach einem Computer oder Taichis Unfähgkeit mit einem umgehen zu können. Nicht zuletzt hat man eine menge Spannung und viele Actionreiche Szenen, die wiedermal, für Digimon Verhältnisse, recht brutal sind. Leider hat der Film, aufgrund seiner Länge, auch einen Storynachteil: Woher kam Diabolomon eigentlich? Das ist eine wichtige Frage und natürlich auch schade, das die anderen Kinder nicht wirklich auftauchen und dabei sind, auch wenn es nett ist mal nicht nur Taichi als Hauptcharakter zu haben, sondern auch Koushiro.

Trivia

  • „Summer Wars“ ist ebenfalls ein Film von Mamoru Hosoda und basiert auf ähnliche Sachen wie „Bokura no WarGame“. Während aber bei Sumer Wars die Action fehlt, so hat Bokura no WarGame mehr, auf der anderen Seite hat Summer Wars mehr Story! Letzlich sind aber beide Filme es wert, gesehen zu werden.

Kommentar hinterlassen