Back to Top

Der Ort, an dem sich alles rund um die digitalen Monster dreht

headerrss

Unterschiede – japanische und deutschen Fassung

RTL2 hat Digimon Frontier aus dem japanischen übersetzt, dennoch gibt es einige Unterschiede, in den beiden Versionen. (Nebenbei listen wir auch einige Zeichen/Farbfehler mit auf, welche uns aufgefallen sind. Wenn euch noch welche aufgefallen sind, welche wir nicht genannt haben, nennt sie uns doch bitte,)

Zuerst hätten wir da den Anfang vom Opening, in dem der Erzähler eine Einleitung zu der Serie sagt. Diese lautet im deutschen: „Einst herrschten 10 legendäre Digikrieger in der Digiwelt. Nun begegnen fünf Menschen dieser Legende.“ Im japanischen heist es jedoch: „Die Legende der 10 legendären Krieger, welche die Welt gerettet haben, wird nun wieder geboren.“

Das neue Digivice wird bei uns von Folge 1 ab, immer „D-Tector“ genannt, im japanischen, wo das Digivice „D-Scanner“ heist, wird es im ganzen Anime über nur „Digivice“ genannt. Dies ist in der deutschen Fassung natürlich besser, weil wieso einen neuen Namen geben, wenn man es so nicht nennt?


Die „Digi-Codes“ werden im deutschen einfach „D-Codes“ genannt.

Im japanischen wird jedesmal wenn ein Kind digitiert nur „Spirit Evolution“ gerufen, ganz egal ob es sich dabei um den H oder B-Spirit handelt. Im deutschen wird zum einen immer noch der Begriff „Digitation“ gesagt, ebenso auch der Name des Kindes welches digitiert, und dann ab einem bestimmten Zeitpunkt auch H bzw. B-Spirit erwähnt.

Folge 01:

  • Als Takuya die SMS bekommt, redet er im japanischen über seine Zukunft, im deutschen spricht er nur über sein Schicksal
  • Als Takuya den Spirit sieht, ruft er im japanischen nur „Spirit!“, im deutschen jedoch ruft er „Komm zu mir Spirit!“
  • Als Takuya auf die anderen im Zug trifft, sagt Zoe im japanischen, sie sei eingestiegen, weil sie glaubte, es würde interessant werden. Im deutschen jedoch sagt sie, sie dachte es wird ganz lustig, was sie etwas alberner dastellt
  • Das Trailmon stellt sich im deutschen schon als „Worm“ vor, im japanischen tut es dies nicht
  • Aus „Cerberumon“ wird „Cerberusmon“
  • Aus „Spirit Evolution!“ wird „Takuya, Spirit Digitation zu!“
  • Aus Agnimon wird Agunimon

Folge 02:

  • Nur das Opening aus dieser Folge (Deutsch/Japanisch) ist eine „Art“ B-Typ
  • Im japanischen spricht das Pagumon gezielt über Trailmon „Angler“ im deutschen tut es dies nicht
  • Auch Koji ruft im japanischen nur „Spirit!“ und im deutschen „Komm zu mir Spirit!“
  • Raremon wird im japanischen als „Untotes Digimon“ bezeichnet, in der deutschen Fassung tut er dies jedoch nicht
  • Raremon sagt im japanischen, das er Koji nun essen würde, im deutschen sagt er nur, er kann etwas erleben
    Aus „Spirit Evolution!“ wird „Koji, Spirit Digitation zu!“
  • Aus „Wolfmon“ wird „Lobomon“

Folge 03:

  • Aus „Candmon“ wird „Candlemon“
  • Aus „Wizarmon“ wird „Wizardmon“
  • Tommy ruft im japanischen nur „Spirit!“ als er den D-Scanner hinhält. Im deutschen ruft er: „Komm zu mir Spirit!“
  • Aus „Spirit Evolution!“ wird „Tommy, Spirit Digitation zu!“
  • Aus „Chakkmon“ wird „Kumamon“

Folge 04:

  • Zoe ruft im japanischen nur „Spirit!“ als sie den D-Scanner hinhält. Im deutschen ruft sie: „Komm zu mir Spirit!“
  • Aus „Spirit Evolution!“ wird „Zoe, Spirit Digitation zu!“
  • Aus „Fairymon“ wird „Kazemon“

Folge 05:

  •  Snimon wird als „Mantis-Digimon“ bezeichnet, im deutschen nur als Insekten-Digimon
  • J.P. ruft im japanischen nur „Spirit!“ als er den D-Scanner hinhält. Im deutschen ruft er: „Komm zu mir Spirit!“
  • Aus „Spirit Evolution!“ wird „J.P., Spirit Digitation zu!
  • Aus „Blitzmon“ wird „Beetlemon“

Folge 06:

  • Die Musik in der Szene wo die Kinder am Trailmon hängen und zu den ShellNumemon fahren, ist im deutschen kaum zu hören. Es handelt sich dabei um ein Stück, das nur in dieser Szene zu hören ist und nicht auf dem OST ist
  • Als J.P. Sagt, das Zoe zweimal vor ihm dürfte, da sie weiblich und ein Kind ist, sagt sie im japanischen „Etchi“ also das er pervers sei, weil sie ja nur einen Rock trägt. Im deutschen sagt sie nur: „Das könnte dir so passen!“
  • In dieser Folge ist in der deutschen Fassung, ein gutes Stück von „With the will“ zu hören
  • Aus „Grottemon“ wird „Grumblemon“
  • Aus „KaratsukiNumemon“ wird „ShellNumemon“

Folge 07:

  • Am Ende der Folge, wo Tommy mit Monzaemon spielt, hört man seinen Charaktersong „Say Yes!“ im deutschen gibt es zwar das Lied „Sag Ja!“ aber man hört es nicht. (Das Lied gibt es nur auf der CD.) Es ist somit der erste Charaktersong in Frontier, mit Text. (Kojis BGM war in der Folge auch zu hören.)

Folge 08:

  • Die Folge blendet eigentlich aus, in dem das Bild einfriert, in der deutschen Fassung ist dies nicht der Fall

Folge 10:

  • Neemon sagt zu Bokomon, das er kein „Bakamon“ sei, im deutschen sagt er nur, er sei kein „Vollidiot“
  • Koji ruft im japanischen nur „Beast Spirit“ als er ihn sieht, bei uns wieder „Komm zu mir Spirit!“
  • Bei der Digitation schreit Koji im japanischen nicht, im deutschen tut er dies

Folge 11:

  • Sharmamon sagt im japanischen, wenn Takuya und Tomoki nicht aufpassen, würden sie sterben, im deutschen ist nur von „großen Unheil“ die Rede
  • Sharmamon sagt zu Takuya „Jetzt!“ und durch sein zögern, kann Agunimon, Vritramon besiegen. Im deutschen sagt er nur „Helft mir doch!“
  • Koji schreit im japansichen wieder nicht bei seiner „B-Spirit“ Digitation und sagt auch nur „Spirit Evolution“ im deutschen schreit er kurz und sagt „Koji B-Spirit-Digitation!“
  • Der Shinka/Digitations-Song ist in dieser Folge zum ersten mal als Full Version zu hören

Folge 12:

  • Vritramon klingt im japanischen viel mehr wie ein Tier und bedrohlicher, im deutschen nicht so
  • Mercurymon ist der Krieger des Stahls, wird im deutschen aber als Gold bezeichnet

Folge 13:

  • Als Deramon den Kindern erzählt, das sie nicht zum Waldbahnhof gehen sollen, ist der Schrei in der deutschen Fassung viel lauter und bedrohlicher als im japanischen
  • Seraphimon hat im japanischen einen Sprecher und ist wohl auch „männlich“, im deutschen hat es eine Sprecherin und ist „weiblich“

Folge 14:

  • Aus „Bolgmon“ wird „MetalKabuterimon“
  • J.P. sagt „Beast Spirit“ im deutschen sagt er „Komm zu mir B-Spirit“

Folge 16:

  • Aus „Shutumon“ wird „Zephyrmon“
  • Zoe sagt „Beast Spirit“ im deutschen sagt sie „Komm zu mir B-Spirit“

Folge 17:

  • Arbormon klingt in der japanischen Fassung, als er unter Wasser ist, wirklich so als wenn er unter Wasser reden würde. Im deutschen klingt er normal
  • Tommy sagt „Beast Spirit“ im deutschen sagt er „Komm zu mir B-Spirit“

Folge 18:

  • Im Original heist es „Venus Rose“ im deutschen heist es „Der Stern der Rosen“.
  • Als Salamander zu hören ist, wird im japanischen Strophe zwei gesungen, bei uns jedoch Strophe eins
  • Trailmon Buffelo sagt im deutschen: „Heiß, mein armer Ars-“ Im japanischen sagte s nur: „Heiß, heiß, heiß!“

Folge 19:

  • Im japanischen hört man viel mehr das Echo in der Zelle, in welcher sich der Hamburgermon Vater befindet

  • Bei der Slide Digitation, werden alle von H zu B-Spirit, aber das Bild von Donner ist falsch. Dort wird MetalKabuterimon zu Beetlemon (Dies ist in beiden Fassungen ein Bildfehler, sollte aber dennoch mal erwähnt werden.)

Folge 20:

  • Cherubimon hat in der jaoanischen Fassung einen männlichen Sprecher, im deutschen einen weiblichen und wird auch als weiblich angesprochen, nämlich mit „Herrin“
  • Tommy fragt sich, ob es auch „Geister-Digimon“ gibt, im deutschen fragt er sich nur, ob es in der Digiwelt auch Geister gibt
  • In der japansichen Fassung werden natürlich andere Zungenbrecher gesagt, als bei uns
  • Arbomon spricht in der japanischen Fassung nicht doppelt, nachdem er die Pepsimon geladen hat. Im deutschen tut er dies. (Und klingt auch besser.)

Folge 21

  • Koji spricht in der japanischen Fassung davon, das Takuya nicht zulassen soll, das die Anderen getötet werden, im deutschen sagt er nur: „Setz dein Leben aufs Spiel, aber ziehe die anderen nicht mit hinein.“

Folge 22:

  • Die Nachbarin hat im Original keinen Namen, Takuya spricht sie nur mit „Alte Frau“ an, im deutschen nennt er sie „Frau Ishige“. Ihre Tochter spricht er im japanischen eigentlich mit „Mich-chan“ an und nennt sie nicht Michi
  • In der Szene wo er an seine Familie denkt und über sie spricht, klingt er im Original die ganze Zeit traurig, im deutschen nur am Ende

Folge 23:

  • Takuya sagt im deutschen: „Ich weis ich bin nicht alleine. Ich, Takuya Kanbara Agunimon.“ Im Original sagt er: „Ich weis ich bin nicht alleine. Ich Kanbara Takuya und Agunimon.“ Es kommt im japanischen so vor, als ob Takuya wüsste das Agunimon eigenständig sei. Außerdem sagt er im deutschen: „Ich bin Agunimon das Feuer!“ im japanischen sagt er: „Ich bin der Krieger des Feuers, Agunimon.“ Es wirkt so, als ob RTL2 das Wort „Krieger“ vermeiden wollte, da  es zu „Brutal“ klingt

Folge 25:

  • Ab dieser Folge hat RTL2 weder das zweite Ending noch die Vorschau auf die nächste Folge gezeigt

Folge 26:

  • In Folge 24 hat Parrotmon oben einen doppelten Schnabelansatz (Auch wieder ein Bildfehler, der in allen Fassungen existiert, aber erwähnt werden sollte.)

Folge 27:

  • Takuya klingt über den D-Scanner im japanischen mehr wie über „Funk“ als im deutschen

  • Koji denkt, das er seine Stiefmutter endlich „Mutter“ nennen wird. Er schreit es aber nicht. Er denkt, kurz vor der Digitation nur: „Ich werde es sagen!“ und nicht: „Ich werde Mutter zu ihr sagen!“ Das gibt ihm, im japanischen eine etwas „reifere“ Seite

Folge 28:

  • Dies ist die erste und einzige Folge, in der man das „Requiem“ hört, welches man auch im Film „Bokura no WarGame“ gehört hatte

Folge 29:

  • Sefirothmon sagt: „Konter“ und nicht „Doppelt“ wenn er die Attacken zurückschlägt

Folge 30:

  • Velgmon klingt viel mehr wie ein Tier und agressiver

  • Veglmon wird im deutschen „Velgremon“ gennant

Folge 32:

  • Bokomon sagt „Gummiband-Schuss“ im deutschen nicht, als er an Neemons Hose zieht

  • Cherubimon sagt im japanischen, das Duskmon alle töten bzw. eliminieren soll. Im deutschen heist es nur „Besiege sie.“

Folge 33:

  • Als die Kinder sich mit Koji über seinen Bruder unterhalten, redet Zoe im Original auch von einer Schwester, da sie ja keine Geschwister hat. Im deutschen spricht sie nur davon, wie seltsam sie es finden würde, einen Zwilling zu haben

Folge 34:

  • Phantomon wird im japanischen als „Todesgott“ bezeichnet. Im deutschen heist es, dass es wie der „Tod“ aussieht

Folge 35:

  • Als Takuya die Spirits um Hilfe bittet, sagt er im japanischen: „Agunimon will mir etwas sagen.“ Im deutschen redet er davon, das sein „D-Tector“ ihn etwas sagen will. (Das japanische ist aufgrund der letzten Folge, eindeutig besser!)

Folge 36:

  • J.P sagt im japanischen, das IceDevimon „pervers“ sei, bei uns sagt er nur: „Ja, er hat eine Vollmeise.“
  • Als die Digimon eine Slide Digitation vollziehen, sagen sie nur „Slide Evolution“ im japanischen. Im deutschen sagen sie auch die Namen der Digimon

Folge 37:

  • Koji und Co. Reden im japanischen kaum im Traum, im deutschen reden sie mehr
  • Koji und Takuya klingen im japanischen deutlich agressiver als sie kämpfen, im deutschen nicht
  • Als KaiserGreymon die Daten von Cherubimon scannt, sagt er dies im japanischen auch, im deutschen ist eine andere, weibliche Stimme zu hören bzw. KaiserGreymon recht anders klingend

Folge 38:

  • Statt Kazemon, als die Kinder von Baromon angegriffen werden, sieht man zweimal Agunimon (Auch dies ist wieder ein Bildfehler der in beiden Fassungen enthalten ist, aber sollte erwähnt werden)
  • Baromon hat in mehrere Szenen eine blaue, statt eine rote Nase (Auch dies sollte erwähnt werden=
  • Wieder sagen sie bei der Slide Digitation nur „Slide Evolution“ im japanischen. Im deutschen sagen sie auch die Namen der Digimon

Folge 39:

  • Dies ist die erste Folge, in der man die BGM von „Spirit Daisakusen ~Bokomon & Neemon no Theme~“ gehört hat
  • In der japanischen Version ist nicht die normale Version von „With the Will“ zu hören, sondern die „Chosen Children Version“ von der Frontier Weihnachts-CD. Im deutschen hört man zu Beginn von Takuyas Digitation, ganz kurz die Original Musik, bevor das deutsche unterlegt wird. Auch an der Stelle, wo der Refrain kommt, ist kurz etwas von dem japanischen Original zu hören

Folge 40:

  • Als Sagitarimon erneut auftaucht, fehlen Takuyas Handschuhe

Folge 43:

  • Im Japanischen hört man Bokomon mit Echo unterlegt, im deutschen ist er nur normal zu hören

Folge 45:

  • Airdramon sein Mund ist unten weiß, normal müsste er blau sein

Folge 46:

  • J.P. sagt im japanischen „Junge“ zu Lucemon. Im deutschen wird Lucemon ebenfalls wieder als „Herrin“ und somit als „weiblich“ dagestellt

Folge 47:

  • Dynasmon seine Attacke ist deutlich lauter und auch viel agressiver und bedrohlicher im japanischen, als im deutschen

Folge 48:

  • Im japanischen wird aufgrund des Eyecatch, ein Satz von Takuya noch einmal wiederholt, im deutschen nicht
  • Als die Kinder von Lucemon seiner Attacke getroffen werden, schreien sie im japanischen viel lauter und doller mit Echo, als im deutschen
  • Koji schreit auch im japanischen viel mehr, als er die Dunkeheit von Kouichi erhält, im deutschen ist dies nicht so
  • Am Ende der Digitation, sagen im japansichen beide Sprecher „Susanoomon“ aber dennoch spricht sonst nur Takuya alleine. Im deutschen sprechen beide Sprecher, zumindest in dieser Folge, Susanoomon zusammen.

Folge 49:

  • Lucemon schreit beim „Tod“ viel schlimmer, als im deutschen
  • Man hört mehr Echo bei den Kindern, als sie Lucemon verfolgen und als sie am Ende ihres Gespräches sind. Im deutschen nicht so
  • In Lucemons Nachricht steht am Ende der Folge „Gehorche oder Stirb“ im deutschen steht nur „Gehorche mir oder das ist dein Ende.“

Folge 50:

  • Als die Kinder zu Susanoomon digitieren, sagt nur Takuya den Namen, im deutschen sagen ihn alle (Was logisch und besser ist!)
    In dieser Folge wird das Lied „Haruka na Okurimono“ eingepielt, im deutschen als „Der Weg führt zu dir“
  • Die letzten Sekunden, wo man alle noch einmal zusammen sieht, hat RTL2 erst bei der 2007 Ausstrahlung gezeigt. (Erstaustrahlung war Februar 2004.)
  • Als das Ending am Ende der Folge eingespielt wird, kommt dann, bei der japanischen Fassung, beim richtigen Ending die zweite Strophe als Übergang und ein wenig vom zweiten Refrain, im deutschen ist dies natürlich nicht der Fall, da wir nicht das ganze Ending haben