Inhalt

0.0 - Phasen1.3 - Digitation
1.0 - Fragen und Antworten 1.4 - Digikampf
1.1 - Kartenerläuterung1.5 - Kräfte sammeln
1.2 - Vorbereitung
2.0 - Spielmatte


0.0 - Phasen

1. Phase: Vorbereitung:
a) - Jeder Spieler sucht sich ein Rookie Digimon aus seinen Deck und legt es verdeckt in die KAMPFZONE
b) - Mischt euer Deck, legt dies dann in die "Online" Zone und zieht die obersten 10 Karten
c) - Deckt euer Rookie-Digimon auf
d) - Betrachte den Kampftyp deines Gegners, um deinen Angriff zu bestimmen
e) - Lege (falls möglich) ein Champion Digimon mit der richtigen Digitationsvoraussetzung verdeckt in die Digitationszone

2. Phase: Digitation:

a) - Der jüngste Spieler beginnt
b) - Decke die in der Digitationszone liegende Karte auf und lege diese auf die Karte in der KAMPFZONE. Es müssen alle Voraussetzungen erfüllt sein.
c) - Der zweite Spieler ist nun an der Reihe, und kann wie oben beschrieben ebenfalls eine Digitation vollziehen oder passen. In diesem Fall wird (falls vorhanden) die in der Digitationszone sich befindende Karte auf den "Offline" Stapel gelegt
d) - Jeder Spieler darf nur eine Digitation pro Kampf vollziehen.

3. Phase: Digikampf:

a) - Beide Spieler legen nun in abwechselnder Reinfolge aufgedeckte Power-Option Karten aus der Hand in den Power Port.
b) - Dieser Zyklus wird so lange wiederholt, bis alle Power-Option Karten verbraucht sind bzw. bis ein Spieler keine mehr legen möchte. Der Gegenspieler darf allerdings noch solange welche legen bis seine verbraucht sind oder er ebenfalls keine mehr legen möchte
c) - Der Spieler mit der höchsten Punktzahl am Ende der Runde gewinnt den Kampf
d) - Der Gewinner erhält Punktzahl in Höhe der auf dem Verteilerschlüssel festgelegten Anzahl
e) - Der Sieger behält sein Digimon, der Verlierer stellt bis auf sein Rookie alle seine Digimon "offline". Beide Spieler legen nun auch die benutzen Power-Option Karten "offline"

4. Phase: Kräfte sammeln:

a) - Beide Spieler müssen ihre Hand mit Hilfe der sich "online" befindenden Karten auf 10 aufstocken. Man darf hierbei beliebig viele Karten, die sich auf der Hand befinden, aussortieren und "offline" senden
b) - Sollten sich nicht mehr genügend Karten "online" befinden, werden alle Karten des Spielers (bis auf das kampfbereite Digimon) "offline" gesetzt. Diese Karten werden gemischt und wieder verdeckt "online" gelegt. Nun kann der Spieler wieder 10 Karten ziehen
c) - Beide Spieler haben nun die Option ihr Digimon mit einer neuen Rookie Karte auszutauschen. Um dies durchzuführen, wird die neue Rookie Karte auf die alte gelegt.
d) - Der Gewinner des letzten Kampfes beginnt die nächste Runde ab den 2. Schritt der Digitation



1.0 - Fragen und Antworten

-----------------
Frage: Für wie viele Spieler ist das Spiel?
Antwort: Ursprünglich für 2 (1 vs. 1), allerdings kann man es sich so umstellen, das auch 2 vs. 2 Kämpfe gehen (bzw. 1 vs. 1 vs. 1 vs. 1)
-----------------
Frage: Wie werden Punkte gezählt?
Antwort: Gewonnene Punkte werden dem Verteilerschlüssel an den unteren Rand des eigenen Digimon nach dem Level des gegnerischen Digimon (Rookie-Champion-Ultra-Mega) entnommen.
-----------------
Frage: Wie kann man gewinnen?
Antwort: Der Spieler, welcher zuerst 1.000 Punkte erreicht hat, gewinnt das Spiel
-----------------
Frage: Darf ich mein Deck nach allen Wünschen erstellen?
Antwort: An sich ja, doch sind zwei wichtige punkte zu beachten
1. Das Deck MUSS genau aus 30 Karten bestehen
2. Jede Karte ist einmalig, sprich man darf keine doppelten Versionen einer Karte im Deck haben
-----------------



1.1 - Kartenerläuterung

Es gibt 2 Arten von Karten: Digimon- und Power-Option Karten. Digimon Karten sind Charakterkarten welche in der Kampfzone gespielt werden, um den Kampf auszutragen. Die Power-Option Karten werden benötigt um die DigiPower bzw. Kampffähigkeiten der kämpfenden Digimon zu beeinflussen.

Digimon:

Digimon Karten sind in drei Kampftypen unterteilt (Rot, Grün und Gelb). Der Kampftyp deines Gegners ist maßgebend für die Höhe der Digipower deines Digimon. Von Karte zur Karte ist dies dementsprechend unterschiedlich. Gelb ist oft stärker als Grün, welches wiederum oft stärker ist als Rot. Es kann aber auch sein das Rot stärker als Gelb ist. Die Kräfteverhalten der Kampftypen sind die des "Schere -> Stein -> Papier" ähnlich.

Ferner sind die Digimon Karten nach Digitationslevel verteilt. Diese sind bekanntlich in steigender Reihenfolge: Rookie -> Champion -> Ultra -> Mega. Um so hörer das Level desto stärker das Digimon. Eine Digitation, kann nur erfolgen nachdem alle Digitationsvoraussetzungen erfüllt wurden. Die Voraussetzungen werden dem Feld in der oberen Hälfte des Digimon entnommen.
(Klick auf das Bild um es zu Vergrößern)
Power-Option

Power-Option Karten sind in 3 Kategorien unterteilt: Digitation, Force FX und Power Blast.
1. Digitationskarten werden während einer Digitationsphase gespielt, um ein Digimon zur nächsthöheren Stufe zu digitieren. Die Effekte dürfen dabei nicht außer Acht gelassen werden.
2. Force FX Karten verändern den Typ deiner DigiPower (Rot, Grün und Gelb), unabhängig von dem Kampftyp deines Gegners.
3. Power Blast Karten ermöglichen eine Reihe von verschiedenen Veränderungen. Hierzu werden die Effekte auf der Karte genau beschrieben.
 
 


1.2 - Vorbereitung

 


a) - Jeder Spieler benötigt ein Deck aus 30 unterschiedlichen Karten!
b) - Jeder Spieler sucht sich ein Digimon auf dem Rookie-Level aus seinem Deck aus und legt diese verdeckt in die "KAMPFZONE"
c) - Mischt nun euer Deck, und legt es verdeckt in die "Online" Zone. Nun zieht jeder Spieler die 10 obersten Karten
d) - Das zuvor ausgesuchte Rookie Digimon wird nun aufgedeckt

Die Spieler sehen nun das Rookie des Gegners und merken sich dessen KAMPFTYP um ihren Angriff zu bestimmen:

Rot- Serum
Grün - Datai
Gelb - Virus

Dies wird nun verglichen mit der Tabelle im unterem Feld des eigenen Digimon, um festzustellen wie viel Digipower im Kampf mit dem gegnerischen Digimon eingesetzt werden kann.

Der Spieler mit der meisten Digipower hat gewonnen, sofern keine weiteren Karten gespielt werden.

Um weiterkämpfen zu können, wird eine Strategie mit Hilfe der Handkarten entwickelt. Um noch mehr Digipower zu erhalten, wird eine Digitation empfohlen. Siehe hierzu die Digitationsphase.

Tipp: Achte beim Erstellen deines Decks auf die Digitationslinie, damit du auch problemlos digitieren kannst
z.B. Beginne mit einem Mega Digimon und suche die dazugehörigen Digimon nach und nach raus.
Power-Option Karten nicht vergessen!



1.3 - Digitation

Beide Spieler überprüfen die Karten auf ihrer Hand darauf, ob sie eine Digitation vollziehen können, und legen das ausgewählte Digimon verdeckt in die Digitationszone. Die ausgewählte Karte muss den Namen des Digimon im Digitationsvoraussetzungsfeld enthalten, welches sich in der Kampfzone befindet.

a) - Der jüngste Spieler beginnt
b) - Die Digitationskarten werden aufgedeckt und auf das zu digitierende Digmon in der Kampfzone gelegt.
c) - Erfülle nun alle Digitationsvoraussetzungen
Beispiel:
1. Eine Digitation vom Rookie zum Champion verlangt dass 1-2 Karten von "online" zu "offline" gesetzt werden.
2. Eine Digitation vom Champion zum Ultra bzw. Ultra zum Mega verlangt entweder:
a) - Das Legen einer Digivice Power-Option Karte* in den Power Port oder
b) - Eine DNS (auch bekannt als DNA) Digitation: Es müssen 2 untergeordnete Level-Karten (z.B. zum Mega müssen es 2 Ultra Digimon sein) gespielt werden. Während die Digitationskarte (das ausgewählte Digimon zu welchen man digitieren möchte) in die Kampfzone gelegt wird, legt man die zwei Karten in den Power Port (aufgedeckt).

*Achtung: Es gibt weitere Power-Option Karten, welche während der Digitation eingesetzt werden können. Näheres darüber im Bereich "Effekte" auf der jeweiligen Power-Option Karte.

Nach Abschluss der Digitation des ersten Spielers, kann er:

a) - Eine Digitation wie oben beschrieben ausführen, oder
b) - Passen. In diesem Fall verliert er die in der Digitationszone liegende Karte und legt diese "offline"

Falls einer der Spieler keine Digitationskarten auf der Hand besitzt, muss er passen. Falls keiner der Spieler eine Digitation vollziehen kann, geht es direkt zum Digikampf.

Es darf nur eine Digitation für jeden Spieler pro Runde geben. Nachdem beide Spieler entweder digitiert oder gepasst haben, ist diese Phase des Kampfes vorüber. Weiter geht´s zur Digikampf Phase.



1.4 - Digikampf

Während des Digikampfes legt man Power-Option Karten in abwechselnder Reihenfolge in den Power Port (aufgedeckt) ab. Jede Power-Option Karte hat einen bestimmten Effekt, welche zum Vorteil des Spielers im Kampf eingesetzt werden können. Darüber hinaus haben manche Power-Option Karten sogenannte Einsatz-Voraussetzungen. Diese müssen erfüllt werden, um das Spiel zu verändern.

Der Digikampf wird solange ausgetragen bis alle Power-Option Karten benutzt wurden bzw. bis einer der Spieler keine Karten mehr legen möchte (passen). Der Gegenspieler darf, wenn er möchte, weiterhin Power Option Karten legen bis er keine mehr hat oder selbst keine mehr legen möchte.

Der Spieler mit der höchsten Punktzahl am Ende der Runde hat den Kampf gewonnen.

Der Gewinner erhält Punkte für den Sieg. Diese werden dem Verteilerschlüssel an den unteren Rand des eigenen Digimon nach dem Level (Rookie-Champion-Ultra-Mega) des gegnerischen Digimon entnommen.

Der Sieger behält sein digitiertes Digimon in der Kampfzone. Der Verlierer stellt, bis auf sein Rookie, alle seine Digimon (sprich Champion bis Mega) "offline". Beide Spieler senden nun die benutzten Power-Option Karten "offline"

Der Gewinner beginnt die nächste Runde.

Für den Fall eines Unentschieden werden alle Digimon in der Kampfzone gelassen, und nur die benutzten Power-Option Karten "offline" gesetzt. hier werden selbstverständlich keine Punkte vergeben. Der Gewinner der vorigen Runde beginnt die nächste Runde (Für den Fall, dass ein Unentschieden in der ersten Runde erzielt wird, beginnt wieder der jüngere Spieler)

Der erste Spieler der 1.000 Punkte erreicht hat, gewinnt das Spiel.



1.5 - Kräfte sammeln

Zunächst müssen beide Spieler ihre Hand durch Karten des "online" Stapels auf 10 auffrischen. Man darf hierbei beliebig viele Karten, die sich vorher auf der Hand befanden, aussortieren und "offline" senden (dies ist die einzige Gelegenheit die Karten auszusortieren).

Sollten sich nicht genügend Karten "online" befinden, werden alle Karten bis auf das Digimon des Spielers "offline" gesetzt. Die Karten werden gemischt und wieder verdeckt "online" gelegt. Das Spiel kann nun fortgesetzt werden, und der Spieler kann wieder 10 Karten ziehen.

Beide Spieler haben jetzt die Option ihr Digimon mit einem Rookie Digimon, welches sich auf der Hand befindet, auszutauschen. Um dies durchzuführen wird das neue Rookie auf das alte Digimon gelegt. Im Falle einer geplanten Digitation wird die entsprechende Champion Karte verdeckt in die Digitationszone gelegt. Beide Karten werden zum Digitieren gleichzeitig aufgedeckt (sprich man kann in dieser Phase sein neues Rookie Digimon auch auf das Champion Level digitieren lassen).

Eine Digitation auf ein anders Level (Ultra und Mega) wird allerdings nur für die Digitationsphase vorbereitet, indem man das entsprechende Digimon verdeckt in die Digitationszone legt.

>Der Gewinner des letzten Kampfes beginnt die nächste Runde mit dem 2. Schritt der Digitationsphase. Falls der letzte Kampf mit einem Unentschieden endete, beginnt der, der den letzten Kampf begonnen hat.



2.0 - Spielmatte

Einfach das Bild auf ein ganz normales DIN A4 Blatt ausdrucken

(Klick auf das Bild um es zu vergrößern)


Folgt uns!
DW-Kanal