Digimon World

 Allgemeine Infos & Story

  • Titel: Digimon World
  • Originaltitel: Digimon World (デジモンワールド)
  • System: Playstation
  • Genre: RPG, V-Pet
  • Entwickler: Flying Tiger Development
  • Release: Japan: 28.01.1999
    USA: 23.05.2000
    Europa: 06.07.2001 / 29.11.2002 (Platinum Edition)
  • Zum Let´s Play

Digimon World enthielt in Japan eine MetalGreymon Card (welche wir in der CD zur ersten Staffel bzw. in der vierten Ausgabe des Digimon Comics hatten.) Eiigentlich war im deutschen Raum geplannt, das Spiel im September 2000 herauszubringen.

Ein Junge gerät durch sein DigiMon-V-Pet in die digitale Welt, da Jijimon ihn dahingeholt hat. Er bittet ihn darum, die Digimon, welche einst in der Stadt „File City“ lebten, wieder in die Stadt zurückzuholen, um so die Digiwelt retten zu können.
Doch die Digimon kommen nicht einfach so mit, man muss meist etwas dafür tun, sei es nun gegen sie zu kämpfen, sie zu überreden, die richtige Antwort wählen oder gar bestimmte Aufgaben zu erfüllen. Denn manche Digimon erscheinen auch nur unter bestimmten Umständen oder zu bestimmten Tages- und Nachtzeiten. Außerdem müsst ihr euch nebenbei noch um euer eigens Digimon kümmern, es pflegen, füttern und trainieren.

 Gameplay

 Spielfeld

Das normale Feld, wo ihr euch als Spieler frei bewegen könnt. Euer Digimon Partner läuft immer hinter euch her und macht auf sich aufmerksam wenn es etwas braucht. Außerdem könnt ihr noch Digimon ansprechen und Items aufheben. Oben links ist eine Uhr (Clockmon) die euch die Tages und Nachtzeit anzeigt. Unten rechts seht ihr 2 Balken, der obere steht für Zufriedenheit des Partner-Digimon und der untere für Disziplin!

Sind die Simles gelb und die Leiste blau, ist es ganz zufrieden, ist es etwas roßa ist es noch okay, aber sobald der obere Smile blau und der untere rot ist, habt ihr euch nicht gut genug drum gekümmert. Ist die Leiste ganz leer so bekommt das Digimon eine Art Schmetterling um seinen Kopf und es bleibt auch öfter mal stehen und schaut abwesend in den Himmel.

 Multiplayerfunktion

Um gegen einen Freund antreten zu können, müssen beide eine Memory Card und einen Digimon World Speicherstand besitzen. Dann kann man eine von drei Arenen auswählen und entscheiden, wie viele Digimon benutzt werden dürfen. Es gibt: 1 vs.1, 3 vs.3 oder 5 vs.5.
Natürlich kämpfen aber immer nur zwei Digimon gleichzeitig gegeneinander. *Anmerkung* Dies geht aber nur bei den Digimon die man schon ausgebildet und bei Jijimon abgespeichert hat.

Bugs & Fehler

PAL-Version: Im Unterschied zur NTSCJ-Version des Spiels enthält die PAL-Version eine Menge Bugs, die zum Teil durch einige Tricks bewältigt werden können. Dazu zählen unter anderem der Ogremon-Bug (man gelangt nicht in die Ogremon-Festung), der Mojamon-Bug (Spricht man mit Mojamon, kann man sich nicht mehr bewegen) und der IceMeramon-Bug (In der Tiefendimension spricht es einen immer wieder an ohne aufzuhören).
NTSC-Version: Hier gibt es auch einen Fehler, der sich allerdings nicht aufs Gameplay auswirkt. Spricht man Giromon im Restaurant an, so stürzt das Spiel ab.

 Grafik & Musik

Die Grafik ist für die Playstation und das Jahr, schon sehr gut. Besondes die Hintergründe und Animationen der Partner-Digimon, sind sehr gelungen.

Die Musik ist okay, da es einige schöne, natürliche Geräusche gibt, welche das Spiel gut untermalen, aber leider auf Dauer auch nerven können. Das sich diese aber, je nach Tages und Nachtzeit verändern, ist dagegen gut. Die paar BGM Stücke, die es gibt, sind dafür aber recht gut, besonders die Kampfmusik. Das was wohl am meisten stört ist, wenn man in ein neues Gebiet geht, fängt die BGM wieder von vorne an.

 Fazit

Das Spiel ist gut, da es eine menge an Abwechlung bietet und das trainieren des eigenen Digimon und das damit verbundene Kampfsystem, damals noch neu waren. Allerdings hat es trotzdem einige Nachteile. Zum einen wären da die Werte des Partner-Digimon, welche nur langsam steigen bzw. die Werte für ein bestimmtes Digimon zu bekommen, ist nur möglich, wenn man ein Lösungsbuch hat, da es im Spiel selbst, keine Tipps dazu gibt.

Auch die Sache mit der Story, fällt negativ ins Gewicht. Was man erfährt ist interessant und gut, aber leider geht man darauf kaum ein und Analogman oder die Dinge, welche Andromon oder Cherrymon sagen, werden kaum erklärt, was sehr schade ist.

Durch die Medaillen, bei denen man unterschiedliche Aufgaben erfüllen muss um eine zu erhalten, regen einen an, das Spiel länger zu spielen. Auch die Möglichkeiten wie Arenakämpfe, Angeln, Curling und alle Digimon die man ausbilden kann zu bekommen, heben die Motivation gewaltig an. Insgesamt kann man sagen dass der Spielspaß nicht zu kurz kommt, und man einige Zeit dran sitzt, ein perfektes Digimon aufzuziehen.

Die größte Frage ist eben, ob man auch Tamagotchis mag oder nicht, oder eben das DigiMon V-Pet, denn wenn dies nicht der Fall ist macht das Spiel natürlich auch nur halb so viel Spaß.

Pro&Kontra:
Positiv am Spiel ist:
– viele Digimon zum ausbilden
– Abwechslung in Form von Angeln, Curling, Digimon Training
– passende Musik/Hintergrundgeräusche
– tolle Animationen der Digimon und nette Grafiken
– neues Kampfsystem
– unterschiedliche Gebiete

Negativ am Spiel ist:
– die Werte von Digimon kann man nur erraten
– lange Ladezeiten
– die Musik fängt nach jedem Gebietswechsel wieder von vorne an
– das Training des Partner-Digimon dauert zu lange

 Spielhilfen

Die einzelnen Hilfen könnt ihr auch runterladen… „Rechtsklick“ -> „Ziel speichern unter…“


 

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments