Digimon – Der Film

Release USA 16. Oktober 2000
Release Deutschland Kinostart -8 März 2001
VHS/DVD – 27.09.2001
Englischer Titel Digimon: The Movie
Deutscher Titel Digimon: Der Film

Info

Dieser Film lief in Amerika im Jahre 2000 und bei uns im Jahre 2001 und beinhaltet, in einer stark gekürzten und abgeänderten Version, Movie 1-3.

Inhalt

Im ersten Teil wird, in nicht mehr 20 sondern 14 Minuten, die Geschichte der Digiritter erzählt, die sich vier Jahre vor der Serie ereignete. Im zweiten Teil kommt der Kampf gegen Diaboromon. Dieser Film geht auch nicht mehr 40 sondern nur 33 Minuten und erzählt zum Großteil noch die Original Story, aber schon umgeändert. Unter anderem wird hier Willis eingefügt und behauptet das Digimon sei von einem Virus befallen. Im dritten Teil, der nicht mehr 65 Minuten, sondern 30 Minuten geht, soll nun dieser Virus, der angeblich Willis zweites Digimon Kokomon befallen hat, besiegt werden. Hier geht es nur noch um die Kämpfe.

Fazit

Obwohl die drei Filme im Original eine sehr hohe Animation haben, trifft dies bei dem Film leider nicht zu. Denn durch Bildmanipulationen und Schnitte, ist die Animation höchstens noch durchschnittlich.
Es gibt leider keinen einzigen deutschen Song und die bekannte BGM aus dem Original, welche wir in der deutschen Fassung auch aus der Serie kennen, gibt es ebenfalls nicht. Allerdings muss man sagen, das einige BGMs oder Lieder in den Kämpfen etwas mehr pepp bringen, als im japanischen. Ganz besonders deutlich wird dies im dritten Teil des Films.
Die Witze können ab und an überzeugen, aber nur wenige sind wirklich gut oder passend und ziehen den Film und die ganzen Charaktere leider in den Dreck und tun so als würde es nichts schlimmes geben. So wird auch eine extrem emotionale Stelle, schnell entschärft, in dem man einen „nötigen“ Witz einfügt.
Allerdings muss man dem Film anrechnen, das er versucht hat eine Erklärung für Diaboromon zu finden bzw. für das verschwinden von Kokomon im dritten Teil.

Dennoch ist dieser Zusammenschnitt mies und kann nur in Sachen Humor etwas Punkten. Der Film hätte 125 Minuten gehen können, wurde aber auf 77 Minuten geschnitten.

Wertung: * * *(3/10)

Trivia

 

  • Wegen diesem Film, schaffte es auch kein anderer mehr nach Deutschland zu kommen. Dabei hätte man die beiden Tamers Filme als eine Doppel DVD mit ca. 85 Minuten noch herausbringen „können“.

  • Der Name Diaboromon ist durch falsche japanisch Kentnisse enstanden. Da Diabolomon, im Japanischen sich gesprochen wie Diaboromon anhört.

  • Wenn man ins Kino ging, konnte man eine von sechs Digimon Karten erhalten:
    Terriermon, Gargomon, Rapidmon, Magnamon, Infermon und Magnadramon
  • Die Amerikaner konnten neben den Karten noch einige mehr bekommen:
    Lopmon (bei uns in der CD zur zweiten Staffel), Endigomon (Wendigomon), Antylamon, Cherubimon Serum und Virus, Infermon und Diaboromon
  • Wenn man sich den Film bei uns auf DVD/VHS zugelgt hat, bekam manDiaboromon als Karte

Screenshots


Hier könnt ihr euch schon einmal ein Bild zu den Änderungen machen:
https://www.youtube.com/watch?v=MendTNuFHrM&t=430s

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments