Release Japan2. März 2002
Release USA2. Oktober 2005
Release Deutschlandnicht auf deutsch erschienen

 

Japanischer TitelBousou Digimon Tokkyuu (Wild gewordener Digimon-Express)
Englischer Titel

The Runaway Digimon Express

Deutscher Titelnicht auf deutsch erschienen

Info

Dieser Film lief im Jahre 2002 in Japan. Er ist der insgesamt sechste Film der Reihe und der zweite Tamers Film. Der Film selber, spielt ca. 6 Monate nach Tamers, auch wenn man hier nicht erklärt, wieso die Digimon wieder da sind. Der Film geht 30 Minuten, wurde jedoch in Amerika auf 28:40 Minuten geschnitten. Nach Deutschland hat es der Film bis jetzt noch nicht geschafft und wird er vermutlich auch nicht.

Inhalt

Ruki ist mit ihrer Mutter am Bahnhof, als auf einmal ein seltsamer Zug, der sich als Digimon entpuppt, an ihnen vorbei fährt. Ruki und Takato wollen beide den Zug aufhalten. Während Takato ohne Guilmon auf den Zug springen kann, gelingt es Ruki zusammen mit Renamon. In der Zwischenzeit sind Jian, Kazu und Kenta, ebenfalls auf den Weg, den Zug zu stoppen. Auch Yamaki hat sich in Gag gesetzt und versucht alles, was in seiner Macht steht. Auf einmal bekommt Takato jedoch Probleme, da Ruki von Parasimon kontrolliert wird, und da wird klar, das es Locomon genauso ergehen muss. Um Ruki zu retten müssen Renamon, Takato und Guilmon zusammen arbeiten.

 

Fazit

Grafisch ist der Film wieder etwas kräftiger als der vorige und wirklich auf einem hohem Niveau. Es gibt 3 neue Digimon und viel Action so wie auch einige lustige Szenen. Die Handlung bleibt jedoch auf der Strecke liegen und zudem ist dieser Film auch sehr überfüllt, wie das bei dem zweiten 02 Film auch schon der Fall war. Auch nett, das verglichen zum vorherigen Film, nicht nur Takato, sondern auch Ruki im Vordergrund steht und wir von ihr ein Lied hören dürfen und das selbe im Abspann noch einmal, von AiM. Sonst hört man gewohnte Lieder wie "Slash!" und "One Vision" und eben einige neue BGM Stücke, die den Film gut untermalen.
Da der Film aber sehr kurz, schnell und unübersichtlich ist, gehört er leider nicht zu den besten der Reihe. Denn die Story ist sehr Lückenlos. Der Film hätte wesentlich länger gehen können.

Wertung: * * * * *(5/10)

Trivia

  • es wurde kein Übergang gezeigt oder erklärt, wie die Digimon wieder in die Reale Welt kommen konnten

  • Der Film müsste im Deutschen eine FSK ab 12 erhalten, da er in Japan mit dem dritten One Piece Movie lief, der bei uns eine solche FSK erhalten hatte

  • Wie auch der zweite 02 Film, ist dieser Film viel zu kurz, viel zu überfühllt und geht Storymässig zu schnell

  • Ruki müsste, wie auch Sora, im März Geburtstag haben

 

Folgt uns!
DW-Kanal