Lanamon, Grumblemon, Mercurymon und Arbormon




 Duskmon





Name: Lanamon,
Grumblemon,
Mercurymon,
Arbormon
[links nach rechts]










Name: Duskmon






 

 


 

Lanamon wird in jeder Weise völlig unreal besiegt. Sie kann ihren B-Spirit selbst nach einem Training immer noch nicht kontrollieren. Zudem hat sie bei ihrem ersten Kampf gegen Zephirmon Säure entgegengespritzt und es hat ihre Flügel angeätzt, beim zweiten Kampf, wo sie dann verliert, ist Zephirmon auf einmal übermäßig stark und die Säure macht ihr nichts mehr aus. Lanamon albert und zickt oft herum, dennoch ist sie in der Lage ihre Gegner in Schach zu halten.

Mercurymon dagegen ist mit der Stärkste. Er ist schlau und greift die Kinder in seinem B-Spirit an, verfügt aber außerdem  über effektive Angriffstaktiken. Er trennt und bekämpft sie, zudem benutzt er auch noch geschickt die Daten von Seraphimon. Doch auch er wird nicht gerade logisch besiegt. Die Digiritter verbinden ihre  Attacken, die sie haben, und er verliert mit Leichtigkeit. Zumindest seine B-Hybrid-Form. Denn als H-Hybrid wird er von Aldamon „zerschlagen“.

Grumblemon ist der erste. Er hat den Vorteil, dass er vor den Kindern einen B-Spirit hat und ist somit ein ernst zu nehmender Gegner,  zudem klaut er sogar die Spirits von Tommy und Zoe, doch leider hat er zu viel mit ihnen gespielt und wird zu leicht besiegt von MetalKabuterimon. Aber wieso ebenso von BurningGreymon? Immerhin ist Feuer der Erde nciht allzu stark überlegen.

Dann wäre da Arbormon. Er kann seine Kraft vervielfältigen und hat alle 5 B-Hybride gut aufgehalten. Letztlich wurde er zwar in seiner B-Spirit Form besiegt, aber Arbormon wurde dann von Duskmon zur Strecke gebracht, weil es in seinen Augen nicht länger würdig ist. Dieses Digimon ist oft verwirrend durch die ständigen Ratschläge, die oft nicht in den Zusammenhang passen. Es hat außerdem oft unkontrollierte Hungeranfälle sowie ausgiebige Stunden des Schlafes.

Duskmon dagegen wird erst durch BeoWulfmon und Aldamon besiegt. Dies dauert aber recht lange und wenn man bedenkt, dass es H- gegen A-Hybrid oder dann auch eben B- gegen A-Hybrid ist, ist das schon eine enorme Leistung. Da er den Spirit der Finsternis hat, ist es klar, dass er von allen Fünfen am düstersten aussieht.

 Cherubimon in der bösen Form
 

Name: Cherubimon
(Virus Form)

Level: Mega
Typus: Virus
Gruppe: Engel Digimon
Attacke. Jüngstes Gericht, Höllenspeer,
Tausend Höllenspeere
 

Cherubimon ist ein Mega Level Digimon, das von Lucemon manipuliert wurde, sonst wäre es nie böse geworden. Denn es fühlte sich und die B-Hybrid Digimon in der Gegenwart von den anderen beiden DIgi-Engeln Seraphimon und Ophanimon vernachlässigt und kam schließlich in Kontakt mit Lucemon, die noch immer versiegelt war. Cherubimon wurde bösartig, versetzte Seraphimon in einen Schlaf und sperrte Ophanimon ein. Das Digimon sammelte immer mehr D-Codes für Lucemons Auferstehung.

Ihre Ideen sind gut und sie ist auch stark, doch leider wieder viel zu nachsichtig. Wieso hat sie Takuya und Kouji, nachdem sie die D-Scanner klaute, nicht getötet? Oder es zumindest versucht? Und besiegt wurde es natürlich durch den Goggle Boy Takuya.

 Crusadermon und Dynasmon

Name: 2 der königlichen Ritter - Crusadermon & Dynasmon



 



 

Die königlichen Ritter sind wie Cherubimon auf dem Mega Level und ebenfalls stark und teils schlau, aber auch die beiden nehmen alles zu sehr auf die leichte Schulter. Statt die Digiritter zu töten, was sie auch hätten tun können, lassen die beiden sie immer wieder am Leben. Dies kann nur darauf deuten, dass sie ein großes Ehrgefühl besitzen, was sich wiederum in einigen Folgen widersprechen würde. Besiegt werden sie dann dadurch, dass KaiserGreymon und MagnaGarurumon immer stärker wurden. Als sie dann völlig geschwächt waren, erschien Lucemon und scannte ihre Daten.


 Lucemon Rookie-Level

 Lucemon Fall Down

 Lucemon Satan Mode

 Lucemon Larva

Name: Lucemon

Level: Rookie
Gruppe: Engel Digimon
Typus: Serum
Attacke: Planetenkreuz



Name: Lucemon FallDown Mode

Level: Ultra
Gruppe: Dämonenlord Digimon
Typus: Virus
Attacke: Verlorenes Glück,
Tot oder Lebendig/Ultimative Opferung, Planetenkreuz

Name: Lucemon Satan Mode

Level: Mega
Gruppe: Böses Digimon
Typus: Virus
Attacke: Welle der Zerstörung, Flut der Verzweiflung



Name: Lucemon Larva

Level: Mega
Gruppe: Böses Digimon
Typus: Virus
Attacke: Grand Stinger

Lucemon ist wie Seraphimon, Ophanimon und Cherubimon ein Engel DIgimon, hat aber keine genauso guten Absichten, denn sein Plan war es die Digiwelt zu regieren und so eine ganz neue Ordnung aufzubauen. Die 10 legendären Digikrieger stellten sich dagegen und versiegelten es in der Dunklen Zone.

Jahre später als ihm die königlichen Ritter genügend Daten sammelten, erschien es wieder in der Digiwelt und sorgte erneut für Aufruhr. Denn zuerst scannte Lucemon die Daten der, die ihr die nötige Kraft lange sammelten, und dann versuchte es wieder für ihr neues Ziel zu kämpfen und das ist die reale Welt zu unterwerfen.

Es digitiert zum Fallen-Down Mode und scheint gegenüber KaiserGreymon und MagnaGarurumon zuerst unbesiegbar. Erst Susannoomon war in der Lage das Digimon in die Schranken zu weisen und den bösen Teil vom Guten abzutrennen. Allerdings ist unverständlich wieso Lucemon dabei zusah wie Susannoomon sein Schwert zückte und in Ruhe seine Waffe auflud und schließlich mit einem Rundumschlag Lucemon besiegte.

Da das Böse von Lucemon noch immer existierte, war Lucemon im Satan Mode nach wie vor drauf und dran in die reale Welt zu kommen. In diesem Modus besitzt es kein richtiges Bewusstsein, dafür aber hervorragende Selbstheilungskräfte. Im Inneren der Sphäre, die das Digimon trägt, befindet sich Lucemon Larva, der Teil des Ungetüms, der das Denken übernimmt.

Susannoomon greift hier wieder ein, macht die Larve problemlos unschädlich und besiegt anschließend Lucemon Satan Mode, das nun nur noch eine wilde Bestie war, die alles zerstörte.
Zwar griff Lucemon Larva noch einmal im Hinterhalt an, konnte letztlich aber nicht gegen Susannoomon gewinnen.

Folgt uns!
DW-Kanal