So, da Blacki und ich (Aniki) uns die US-Fassung bestellt und inzwischen hier liegen haben, da diese deutlich billiger ist (30 Doller und das entspricht ca. 20€), wollen wir euch hier einen Einblick geben. Das Spiel ist definitiv keine Bombe und die Inhalte, die wir geboten bekommen haben, sind auch überschaubar.

Trotzdem wollen wir nicht alles vorweg nehmen und fangen ganz von vorne an. Wer sich das Fazit nur ansehen möchte, braucht nur bis an das Ende der Seite zu scrollen.

 



Die Digimon-Auswahl

So oder so, man sollte von diesem Spiel nicht zu viel erwarten. Denn obwohl es "All-Star" heißt und bei Amazon steht, dass es Digimon aus Staffel 1-6 enthalt würde, so stimmt dies vorne und hinten nicht!  Digimon aus Staffel 4 und 5 gibt es nämlich nicht, auch wenn Neemon zumindest als "Erzähler" im "Story" Modus dabei ist. Das liegt vermutlich daran, dass dieses Game ja von Saban ist und diese hatten nicht die Rechte an Staffel 4 und 5, das war nämlich Disney. Wie bereits lange vorher bekannt ist, gibt es nur 12 Digimon. Okay, mit den "Digitationen" sind es ein paar mehr und hier und da sind auch Nette dabei, aber das alleine wird das Spiel nicht retten können. Vor allem, wenn man daran denkt, dass einige Finalformen bei mehreren Digimon benutzt wurden.

Hier erst einmal die Liste zu den spielbaren Digimon. (Wer sich also überraschen lassen möchte, sollte nicht weiterlesen!)

Adventure:
Agumon – WarGreymon – Omegamon
Gabumon – MetalGarurumon – Omegamon
Biyomon – Phönixmon – Examon (Ist aber natürlich KEIN Adventure Digimon!)
Tentomon – MegaKabuterimon – TyrantKabuterimon (Ist aber natürlich KEIN Adventure Digimon!)
Gomamon – Plesiomon – Aegisdramon (Ist aber natürlich KEIN Adventure Digimon und interessant das es dabei ist, da es nur in dem DS Spiel: "Lost Evolution" aufgetaucht ist, was aber niemals außerhalb Japans erschienen ist.)
Gatomon – Angewomon – Examon

Zero Two:
V-mon – XV-mon – Imperialdramon FM
Wormmon – Stingmon - Imperialdramon FM

Tamers:
Guilmon – WarGrowlmon – Gallantmon
Impmon – Beelzemon – X5B

Xros Wars/Fusion:
Shoutmon – OmniShoutmon – ShoutmonDX
Dorulumon – X4 – X5B

Das war es dann auch schon. An sich sind hier und da schon ein paar nette Digimon spielbar, aber das ganze wird dem Namen "All-Star" einfach nicht gerecht. So hätte man nicht nur viel mehr Digimon aus Staffel 3 nehmen sollen, sondern auch noch welche aus Staffel 4 und 5.
So, kommen wir nun aber zu dem Spiel an sich.

Erste Eindrücke von Grafik und Musik

Das Spiel ist von der reinen Datenmenge nicht mal 1 Gigabyte groß, demnach könnt ihr euch schon denken wie es aussieht (zum Vergleich: andere PS3-Spiele sind mehrere GB groß). Jetzt nicht unbedingt so schlecht, aber nicht so gut wie es hätte sein können. Die Grafik ruckelt, wenn sich ein "Tor" öffnet, was manchmal ganz schön in den Augen schmerzt. Die Hintergründe sind recht starr und blass und generell muss man hier und da an World 4 denken. Sonst ist die Grafik nett, aber nicht super oder sagen wir mal so: Schlechter als sie sein könnte! Ab und an sind kleine Grafikfehler da und gerade die beiden Zero Two Digimon könnten etwas mehr Farbe vertragen.
Die Musik ist okay, sie ist nicht super gut, aber sie nervt jetzt auch nicht wirklich.

 

Ein ganz normaler Tag in der Digiwelt

 

Der Story-Modus

Beginnen wir mit dem Story Modus!
Es herrscht seit längerer Zeit Frieden in der Digiwelt und da es den Digimon nun zu langweilig wird und sie ja nur durchs Kämpfen digitieren können, wird ein Turnier ausgetragen, um das stärtkste Digimon zu kühren... Das war es schon mit der Motivation. Magnadramon, welches das Turnier veranstaltet, hat aber noch einen geheimen Hintergedanken... Welchen? Nichts Besonderes. Ein bösartiger Virus hat von einigen "legendären" Digimon besitzt ergriffen und nur der Held der Digiwelt kann diesen aufhalten. Nachdem man das Turnier gewonnen hat, gibt es noch eine letzte Ebene, wo man dann gegen seine Super-Form kämpft. Diese ist nämlich vom bösen Virus besessen...

Man kämpft sich durch ca. 7 Level (könnten jetzt auch 8 oder 9 gewesen sein), sammelt dabei Geld ein, das man braucht, um sich Karten kaufen zu können, und kämpft dabei gegen einige feindliche Digimon. Ala World 4, nur eben ohne Waffen. Natürlich geht der Story Mode nur im Einzelspieler und ihr beginnt mit dem Digimon, das ihr euch am Anfang ausgesucht habt.

Die Gegner sind:
ShellNumemon
Apemon
Goblimon (Mal richtig geschrieben XD)
Mushroomon
Cyclonemon
SkullMammothmon
Boltmon
Ebemon

Mehr werdet ihr nicht vorfinden. Ihr könnt ab und zu auch mal eine Karte finden und euch damit ausrüsten (dazu später mehr) und am Ende jeden Levels müsst ihr gegen ein Digimon kämpfen, das auch spielbar wäre. Weil zu Beginn schon vier freigeschaltet sind (Agumon, Gabumon, Shoutmon und Dorulumon), könnt ihr alle anderen auf diese Weise bekommen. Impmon aber nur, wenn ihr mit Guilmon spielt, und Wormmon nur, wenn ihr mit V-mon spielt.
Abgesehen davon braucht ihr den Story Modus, um die Extra-Formen freischalten zu können. Also Omegamon, Imperialdramon, usw. Dafür müsst ihr bis in das letzte Level kommen, was, verglichen zu allen anderen Leveln davor, auf einmal etwas schwerer und recht mies ist. Heilung bekommt ihr nicht immer und das kann schon nerven, gerade da sich das letzte Level ganz schön in die Länge zieht und ihr, wenn ihr K.O. geht, das ganze Level wieder von vorne beginnen müsst.

Es gibt übrigens bei einem Durchlauf   auch nicht viel Geld. Gerade mal so viel, dass es für 1-2 Karten reicht und wenn man daran denkt, dass es ca. 200 Karten gibt, macht das ganze auch keinen großen Spaß. Dafür sind die Level einfach zu eintönig und langweilig. Eine richtige Story, sucht ihr hier außerdem vergeblich. Die Bilder am Anfang sind immer die gleichen und nur zum Ende hin hat jedes Digimon 2-3 unterschiedliche Abschlussbilder wie auch einen eigenen Text, was wenigstens ein bisschen wie eine Belohnung wirkt. Mit anderen Worten: Abgesehen davon und von den "Extra Formen" gibt es nicht viel was das Spielen des Story-Modus motiviert!

Der Schwierigkeitsgrad

Hinzu kommt noch, das die KI (künstliche Intelligenz) der Gegner nicht gerade sehr hoch ist. So laufen die feindlichen Digimon mal gegen Baumstämme und bleiben dort hängen oder sie schauen eine gefühlte Ewigkeit irgendwohin, nur nicht zum Spieler. Aber auch die der anderen computergesteuerten Figuren ist nicht gerade hoch. Sie spammen die ganze Zeit nur mit einer Attacke, der Endboss setzt meist nur seinen Mega-Angriff ein und teleportiert sich weg und beim Fahnenkampf kann man im Grunde, wenn man die Fahne hat, die ganze Zeit vor dem Gegner davon rennen. Solange man es richtig macht. Der Computer wird in dem Level kaum bis gar nicht den Schalter für die Stacheln bewegen, um einem die Fahne abzunehmen. Bis jetzt hat das bei uns nämlich nur Impmon einmal gemacht.

Tja, so viel zum Story Modus, der an ein sehr schlechtes "Digimon World 4" erinnert. Kommen wir zum Battle Modus. Hier kann man sich, wie bei "Rumble Arena 2", aussuchen, ob man gegen den CPU oder einen anderen menschliche Player antreten will. Bis zu 4 Digimon können gleichzeitig gegeneinander kämpfen. Letzlich soll es ja auch nur Fun machen, bloß Geld für Karten bekommt man so nicht. (Anders als bei den Naruto-Spielen, die ja auch von Bandai sind.)

 

Veemon und Agumon im Kartenkampf

 

Das Moveset der Digimon

Man kann halt normal angreifen, mit Attacken (schwach, stark, Fernangriff), springen, ein Spezialangriff und na klar, digitieren. Beim Angreifen kann man den Gegner in die Luft schleudern und ihm, wenn man einige Tasten miteinander kombiniert, einige Konterschläge verpassen. In Zeitlupe versteht sich. Die meisten Attacken sind halt die bekannten aus dem Anime und alle anderen, die sie können basieren zum Beispiel auf dem japanischen Card Game. Drückt man die Dreiecks-Taste, verbraucht man dabei seine grüne "MP"-Leiste, die man aber im Story Modus etwa auch durch grüne Kugel wieder auffüllen kann. In normalen Kämpfen halt nur durch Schläge (was stark an die beiden neusten Naruto-Games erinnert, wegen der "Kamiwari no Jutsu" Leiste).

Ach ja, wenn wir schon bei Naruto sind: Man kann auch eine Art "Jutsu des Tausches" ausführen, indem man bei Angriffen L1 drückt. Das verbraucht aber eben etwas von der grünen Leiste. Danach "teleportiert" man sich vom Gegner weg, um hinter ihm zu sein... Während man allerdings in den Naruto-Spielen hinter dem Gegner ist, meistens, und ihn so besser angreifen kann, so ist man bei diesem Spiel fast immer in eine andere Richtung gedreht und haut irgendwo hin, nur nicht auf den Gegner.
Was das Digitieren angeht... Leider kann man das immer nur ganz kurz, wenn die eine Leiste voll ist. Und auch nur, wenn die Leiste blinkt und leuchtet, ist es möglich seinen Spezial-Angriff zu entfesseln, der zwar optisch okay aussieht, sich jedoch zieht und lange braucht

 

Angewomons finaler Angriff: Himmelspfeil

 

Die anderen Spiel-Modi

Nun natürlich auch etwas Positives:
Abgesehen von "einigen" Digimon, die ja wirklich nett sind, ist es auch schön, dass man zwischen verschiedenen Arten von Kämpfen wählen kann. Aber anders als bei Rumble Arena 2 wirken die eher etwas... nun ja... unfertig. So ist es bei dem Bombenspiel so, dass beide Charaktere eine Bombe tragen und nicht der, der getroffen wird. Je nach Schaden kann die dann also früher explodieren. So oder so laufen alle Modi gleich ab, abgesehen von dem Fahnenspiel, wo man aber, aufgrund der geringen KI, keine Gefahr sehen muss, sobald man die Fahne erst hat und einfach davonläuft.

Tja, auf der anderen Seite gibt es wenge Gebiete und ausschließlich in einem Level ist reagiert die Umgebung auf die Kämpfer. Was schade ist, weil bei dem PSOne und dem PS2-Spiel, bis auf in einem Level, sich immer etwas getan und bewegt hat. Abgesehen von Items, ist dies hier ganz und gar nicht der Fall!
Hinzu kommt: Es gibt keine wirkliche Bestenliste mehr, so wie in den beiden Teilen davor. Nur noch Statistiken wie man mit dem jeweiligen Digimon war und was man mit dem gemacht hat. Ist zwar nett, aber schon etwas traurig. Es gibt auch keinen einstellbaren Schwierigkeitsgrad mehr wie in den anderen Teilen, was doch eigentlich angebracht wäre.

Und was die Karten angeht... Man kann sie nur im Kampf nutzen, nicht einmal gewollt, sondern es passiert einfach per Zufall. Im "Story"-Modus sind sie gegen feindliche Digimon nicht einmal einsetzbar. Und mehr als nur die "HP erhöhen", "mehr Schaden anrichten" und den Wert der Karte erhöhen (damit man seine Karte nutzen kann und der Gegner nicht) können sie nicht. Mag hier und da gegen menschliche Spieler sindvoll sein, gegen den CPU jedoch nicht wirklich von Nutzen. Die Karten sind die normalen Standardartworks, was somit auch nicht wirklich viel Reiz für richtige Fans hat.

Fazit

Tja, was soll man also von dem Spiel halten? Nicht viel, finden wir... Es wurde herausgebracht, um zu sehen wie und ob Digimon noch im Westen ankommt. Wenn es gut ankäme, wollte man sich ja überlegen das 3DS Game: "Digimon World Re:Digitize Decode" herauszubringen und womöglich auch das Vita Game "Digimon Story: Cyber Sleuth", das nächstes Jahr in Japan erscheint. Das mag ja nett gemeint sein, aber... das Spiel hier ist neben Digimon Racing eines der schlechtesten Digimon Spiele!

Es mag seine guten Seiten haben, aber wie soll man an einem schlechten Spiel sehen können, ob es noch Fans und Interesse gibt, wenn es inhaltlich nicht viel zu bieten hat und es dann auch noch ein Vollpreistitel ist? Man hat im Grunde World 4 (International das letzte Konsolen-Game von Digimon) und Rumble Arena 2 schlecht gemixt! Statt diesem Spiel kann man sich auch gleich "Naruto Shippuuden: Ultimate Ninja Storm Revolution" kaufen, wenn man nach einem guten "Beat' m up" sucht. Und wenn man Digimon mag, kann man auch gleich jedes andere Spiel kaufen.

Wenn ihr aber Digimon unterstützen wollt, dann kauft euch lieber die US-Version. Die ist mit rund 10-20€ deutlich billiger und gerade das ist das Game noch durchaus wert. Aber alles darüber, ist es eben nicht! Und wirklich viel Englisch muss man übrigens hierfür auch nicht können. Zudem, könnte man so zumindest den US Markt ankurbeln und die Chancen auf das Vita Game in den USA steigern. Denn bei uns wird das Spiel vermutlich nicht gut ankommen.
(Wenn es jemand für einen günstigen Preis bei uns sieht, dann schreibt es hier und lasst es auch andere Wissen.)

Also: Nett gemeinte Geste, aber das Game ging nach hinten los und hat viel zu wenig zu bieten! Da hätte man deutlich mehr Potenzial herausholen können! Das einzige, was noch möglich wäre, es um zu retten: In dem man per Download noch einige Sachen wie Charaktere oder Gebiete freispielen könnte. Aber das wird vermutlich nicht passieren...

Folgt uns!
DW-Kanal