Allgemeine Infos
TitelDigimon Adventure
Originaltitelデジモンワールド リ:デジタイズ
HerstellerBandaiNamco Games
GenreRPG
ReleaseJapan: 17.01.2013
Erhältlich fürPlaystation Portable
 Story
Die Story ist die gleichnamige wie aus der ersten Staffel des Animes: Digimon Adventure. Es behinhaltet einige wenige neue Sätze, so wie den Inhalt des zweiten Films: Bokura no WarGame (Teil 2 von Digimon Der Film bei uns) und eine Bonus Story zu allen Anführen von Staffel 1-6.
 
 Gameplay





 

Spielfeld
Folgt demnächst!
 


 

 

Kämpfe
Folgt demnächst!

 Grafik & Musik
 
Grafik:
Grafisch ist das Spiel schon sehr gut, auch abwechslungsreich und schön anzusehen. Die Gebiete sind sehr abwechslungsreich, mal hell und mal düster, aber ehr natürlich gehalten und nicht zu bunt. Gelegentlich mal leicht pixelig, was aber nicht so schlimm ist, da dies bei allen PSP Games der Fall ist. Die Videoszenen sind noch einmal etwas schöner und machen die Grafik im ganzen gut.

Musik:
Die Musik ist solala. Auf der einen Seite ist es schön nicht die bekannten Musikstücke zu hören, da es dem Spiel etwas "neues" gibt, auf der anderen Seite ist es für Fans sicherlich auch Schade. Wenige bekannte Stücke wie "brave herat" und "Bolero" kann man ab und an zwar hören, aber besonders bei ersterem hört man nur die TV Version die dann auch oft unterbrochen wird und dann wieder weiter geht. Auch etwas schade ist, das es im großen und ganzen nur ca. 4 Musikstücke gibt die immer wieder genutzt werden. Zwar passen diese recht oft zu dem Moment wo sie gespielt werden, auf Dauer geht einem die Musik aber wirklich auf den Nerv. Zudem, I"Wish, das Ending, welches auch in Folge 25 vorkommen würde, hört man nicht!

 Fazit
Das Spiel ist auf jedenfall gelungen! Es setzt die Staffel sehr gut um, wenn auch einige wenige Dinge nicht vorhanden sind, abgeändert wurden und vielleicht für den einen oder andren auch schlecht sind. Dennoch kann das Spiel durch das schnelle und einfache Kampfsystem und einigen neuen Dingen Spaß machen und Punkten. So wie auch durch die wirklich gut animierte Champion Digitation.

Da kommen wir aber auch gleich zu einem Negativ. Während die Champion wirklich gelungen ist, sieht die Ultra nur bei einigen ganz gut aus und die Mega sieht sogar wirklich extrem schlimm aus. Noch okay, aber man hätte da mehr erwarten können. So sieht es selbst im Anime, der im Jahre 1999 herauskam, besser aus. Dann wird das Spiel auf Dauer auch leicht langweilig, weil man ab einem bestimmtem Punkt immer noch noch das selbe macht: Rumlaufen und kämpfen! Dazu kommt, das man auf jedenfall ein Digimon hat das extrem stark ist und eins welches dies nicht ist! Das schwächste ist Patamon, weil man es über die Hälfte des Spiels nicht mehr nutzt, da es zuerst nicht auf das Champion kann und dann (nicht mal in Folge 33) recht spät wieder zu Angemon digitiert.

So genau, da einige Kämpfe auch nicht wie im Anime ablaufen (Folge 21 kann man MetalGreymon nutzen) hätte man das Spiel auch nicht machen müssen.

Zudem, Stichwort Agumon: Taichi und er bekommen immer eine Extrawurst. Statt, das man sich bei einigen Missionen der Story, wo es um keines der Kinder geht, nicht einmal aussuchen kann wen man als Leader haben möchte, so MUSS es Taichi sein! Immer! Dazu werden seine Folgen meist besser und genauer beschrieben als die der anderen. Dann hört man nur in EINEM Kampf "brave herat" welches in Folge 2, bei Greymon der Fall ist. Auch muss man sich Agumons Warp Digitation 3 mal ansehen. Gabumon seine nur einmal. Und das Spiel so wie der Anime dreht sich nun einmal nicht nur um Taichi...das ist echt etwas nervend! Die Digitationen nerven nämlich, da man die Szenen nicht überspringen kann.

Die Kamera ist okay, aber hätte besser sein können, da man diese nicht selber steuren kann.

Zwei negative hat das Spiel aber auch noch: Der kleine ist, das es Schade ist, die Kids nicht in anderen Klamotten zu sehen, wie Mimi in einem Kleid, aus Folge 25 und auch alle dann im Movie Part. Man hat Mimi nur als Artwork gesehen, bis Sie wieder ihre normalen Kleider trug. (Zudem sind die Artworks manchmal so groß, das man die Hälfte des Bildschirms nicht mehr sehen kann) Der Schwierigkeitsgrad, der größte Negativ, neben der geringen Abwechslung, am Spiel! Zuerst ist das Spiel viel zu leicht. Man kann auch noch gut leveln. Mit der Zeit merkt man das man nicht mehr so gut Leveln kann und macht Zwischengegner (meist die im Dungeon, da die in der eigentlichen Story nicht immer Stark genug sind) schnell und leicht platt. Doch wenn man sich dann einem Gegner stellt, Myotismon, dann ist der extrem stark was einfach nach einer Zeit nur noch frustriert.

Nun denn, viel negatives, aber manches davon sind nur kleine Sachen bei denen mal selber entscheiden muss, ob es negativ ist oder eben nicht. Das Spiel hat aber auch viel gutes und neues und ist auf alle Fälle es wert angespielt zu werden. (Zumal man länger als 24 Stunden spielt) Zudem kann man das Spiel, auch ohne Japanisch zu können, gut spielen und verstehen.



Let´s Play: Digimon Adventure

Youtube Gallery - Free Version

 

Folgt uns!
DW-Kanal