Ein Digi-Amulett

Die Tags bzw. Amulette trägt man um den Hals und sie bewahren die einzelnen Wappen auf. Die Wappen schieben sich von selbst unter die kleine Plastikscheibe des Tags, sobald das passende Tag in der Nähe ist. Die Tags wurden ursprünglich Devimon überlasen, der auf die 8 Tags aufpassen sollte.

Erscheinung: Episode 14: Abschied von der Insel
Als die Digiritter Whamon helfen und ihm das schwarze Zahnrad entfernen, bringt es sie zu den Tags.


Das Wappen des Mutes gehört zu Tai
Wappen des Mutes

Besitzer: Tai


Digitation: Greymon zu MetalGreymon

Erscheinung: Episode 15, Das erste Wappen; Tai findet es in einer Höhle nahe eines Koromon Dorfes

Aktivierung: Episode 20, Bewährungsprobe; Tai versucht Sora aus Datamons Klauen zu befreien, dabei muss er aber durch einen elektrischen Zaun. Er weiß, wenn er nicht die richtige Stelle trifft, ist er tot. Er nimmt allen Mut zusammen, geht durch den Zaun und sein Wappen fängt an zu leuchten. Später im Kampf mit Etemon digitiert Greymon dann zu MetalGreymon.

Bedeutung: Die Sonne... bedeutet im Buddhismus die Rückkehr zur Erde. Sie wird den Toten immer auf ihre Särge eingraviert und sie steht aber auch für den Mut, sich dem Tod zu stellen. Die Farbe Orange unterstützt die Eigenschaften auch noch, da sie für Kraft und Mut steht.


Das Wappen der Freundschaft gehört zu Matt
Wappen der Freundschaft

Besitzer: Matt


Digitation: Garurumon zu WereGarurumon

Erscheinung: Episode 18, Schule des Lebens; In einem Brunnen in der Wüste wird Matt von seinem Tag zum Wappen geführt.

Aktivierung: Episode 23, Im Namen der Freundschaft; Matt findet eines Tages Joe in einem Restaurant wieder und sieht wie er für Digitamamon schuften muss. Er hilft ihm, doch als alles aus dem Ruder gerät und Joe dann durch Digitamamon und Vegiemon in Gefahr gerät, aktiviert sich das Wappen der Freundschaft. Garurumon digitiert zu WereGarurumon und besiegt Digitamamon.

Bedeutung: Das Yin-Yang-Zeichen... steht für das innere Gleichgewicht der Seele. Es zeigt, dass jeder Mensch zwei Seiten hat, die weder komplett hell noch komplett dunkel sind. Die beiden Zacken sind Pfeile, die hier eine Suche symbolisieren. Die beiden verschiedenen Richtungen zeigen, dass es nicht so einfach ist, sein Ziel und seine Bestimmung zu finden und dass es länger dauern kann.


Das Wappen der Liebe gehört zu Sora
Wappen der Liebe

Besitzer: Sora


Digitation: Birdramon zu Garudamon

Erscheinung: Episode 20, Bewährungsprobe; Datamon war im Besitz des Wappens

Aktivierung: Episode 26, Im Zeichen der Liebe; DemiDevimon erzählt Sora, dass sie nie lieben kann, da sie selber nie geliebt wurde. Das sei auch der Grund, warum ihr Wappen noch nie geleuchtet hat. Sie glaubt ihm, weil sie findet, dass ihre Mutter sie wirklich nie geliebt hat. Im Kampf mit Myotismon erkennt sie aber das Gegenteil und Birdramon kann zu Garudamon digitieren.

Bedeutung: Das Herz... bedeutet seit sehr langer Zeit Liebe. Unterstrichen wird das mit der Farbe Rot, die ebenfalls für Liebe steht.


Das Wappen der Zuverlässigkeit gehört zu Joe
Wappen der Zuverlässigkeit

Besitzer: Joe


Digitation: Ikkakumon zu Zudomon

Erscheinung: Episode 16, Lektion für Taichi; Er findet es unter einer Steinplatte im Kolosseum

Aktivierung: Episode 36, Eine schwere Entscheidung; Joe und T.K. schwimmen auf Ikkakumon zum Festland, um den anderen im Kampf gegen Myotismon zu helfen. Doch MegaSeadramon taucht auf und die beiden stürzen ins Wasser. Joe hilft T.K. indem er ihn mit einem Brett über Wasser hält. Er selbst versinkt in der Tiefe. Durch seine Zuverlässigkeit digitiert Ikkakumon zu Zudomon und rettet Joe.

Bedeutung: Das Kreuz... steht für ein Versprechen bzw. das Vertrauen, das man anderen gegenüber hält. Es symbolisiert das Wissen, dass die Person, die das Versprechen gibt, es auch zuverlässig hält.


Das Wappen der Aufrichtigkeit gehört zu Mimi
Wappen der Aufrichtigkeit

Besitzer: Mimi


Digitation: Togemon zu Lillymon

Erscheinung: Episode 17, Die Kaktusblüte; Nachdem die Kinder auf dem Kreuzfahrtschiff von Kokatorimon einen riesigen Kaktus erreiche, erscheint aus der Blüte das Wappen

Aktivierung: Episode 35, Die Nebelwand; Mimi wird mit ihren Eltern und anderen von Myotismon gefangen gehalten. Als alle versuchen zu fliehen, versucht ihr Vater sie vor DarkTyranomon zu beschützen. Togemon kämpft gegen es, doch es ist nicht stark genug. Als Mimi dann anfängt zu weinen, berührt eine Träne ihr Tag und das Wappen leuchtet. Togemon digitiert zu Lillymon.

Bedeutung: Die Träne... steht für einen Tropfen, der ins Wasser fällt. Sie ist aufrichtig und nicht aus der Absicht oder physischem Schmerz geweint, sondern aus psychischen bzw. seelischen Schmerzen. Diese Legende stammt ursprünglich aus der Religion, wo ein Gott eine grüne Träne weinte, weil er einen himmlischen Krieg mitverfolgen musste, ohne etwas tun zu können. Aus Schmerz weinte er eine einzelne grüne Träne, die so rein und aufrichtig war, dass sich alles veränderte.


Das Wappen des Wissens gehört zu Izzy
Wappen des Wissens

Besitzer: Izzy


Digitation: Kabuterimon zu MegaKabuterimon

Erscheinung: Episode 18, Schule des Lebens; In einem Brunnen in der Wüste wird Izzy von seinem Tag zum Wappen geführt.

Aktivierung: Episode 24, Der Kampf um Izzys Wappen; Vademon verspricht Izzy den Frieden des Geistes zu erhalten, wenn er seine Neugier und sein Wappen abgibt. Er willigt ein und Tentomon digitiert zu Pabumon zurück. Erst als Izzy klar wird, worum es geht, holt er sich seine Sachen zurück und kämpft gegen Vademon. Dann Kabuterimon digitiert zu MegaKabuterimon.

Bedeutung: Die Kreise im Wasser... sind das Symbol für Wissen und Besonnenheit. Wenn ein Tropfen ins Wasser fällt, erzeugt er einen kleinen Kreis, der mit der Zeit immer größer wird. Allmählich fallen immer mehr Tropfen, die auch alle Kreise erzeugen. So wie die Kreise im Wasser, vergrößert sich auch das Wissen, wenn man erstmal auf eine Idee gekommen ist.


Das Wappen der Hoffnung gehört zu T.K.
Wappen der Hoffnung

Besitzer: T.K.


Digitation: Angemon zu MagnaAngemon

Erscheinung: Episode 19, Der Gefangene in der Pyramide; Eine Wand versperrt den Weg durch eine Höhle und verwandelt sich in T.K.s Wappen

Aktivierung: Episode 52, Der letzte Meister der Dunkelheit; Piedmon hat bereits alle Digiritter bis auf T.K., Kari und Patamon in Puppen verwandelt. Auf ihrer Flucht landen die drei bei einem Seil, das sie hochklettern Piedmon durchschneidet das Seil und die beiden fallen. T.K.s Wappen leuchtet, Angemon digitiert zu MagnaAngemon und rettet sie.

Bedeutung: Die Sternschnuppe... steht im Allgemeinen für einen besonderen Wunsch oder die Hoffnung, dass dieser in Erfüllung geht. Wenn man eine Sternschnuppe sieht, ist es schließlich üblich sich etwas zu wünschen.


Das Wappen des Lichts gehört zu Kari
Wappen des Lichts

Besitzer: Kari


Digitation: Gatomon zu Angewomon

Erscheinung: Episode 37, Wizardmons Opfer; Wizardmon war im Besitz des Wappens (hatte es im Wasser gefunden)

Aktivierung: Episode 37, Wizardmons Opfer; Myotismon hat es nach wie vor auf Gatomon und Kari abgesehen und greift sie an. Aber Wizardmon wirft sich dazwischen und rettet beiden das Leben. Wizardmon selbst stirbt aber. Dadurch wird Kari wachgerüttelt und ihr Wappen beginnt zu leuchten. Gatomon kann nun zu Angewomon digitieren und Myotismon besiegen.

Bedeutung: Der Lotos... steht für Ruhe, Unschuld und Licht. Außerdem symbolisiert sie die Nächstenliebe, wie sie im Christentum bekannt ist. Aber ursprünglich kommt das Symbol aus dem Buddhismus. Sowohl Buddha als auch andere Gottheiten haben ihren Platz schon immer auf einer Lotosblume bzw. Seerosenblüte. Auch die Lampen in Tempeln und anderen Gebäuden haben diese Form, damit das Licht die Götter erreichen kann.


 

Folgt uns!
DW-Kanal