Digimon Tamers – D-Power

Um das Licht der Digitation zu nutzen

Dies „Digivice“ ist das erste, welches einen anderen Namen bekommen hat, wobei das D immer noch für Digital steht. Der Name D-Power, wie es im deutschen heist, steht also für „Digitale Power“ während der japanische Name D-Arc für „Digitale Arche“ steht, da der Prototyp eine Arce war, die Infomartionen sammeln und zur Kommunikation zwischen der Digiwelt und der realen Welt gedacht war. Hinzu kommt noch, das es ein Anagramm des Wortes „Card“ sein könnte.

Es wurde ursprünglich von Shibumi entwickelt und geriet auf Grund der Wünsche von den Tamern und den Digi-Gnomen, in die Reale Welt. Die Kartenlesegeräte von Takato, Rika und Henry, wurden durch die blaue Karte, auf der sich ein Code befand, zu einem D-Power umgewandelt. Jen, Kazu, Suzie und Kenta, bekamen ihre D-Power jedeoch einfach so, nachdem sie ihren Digimon Partner getroffen hatten. Auch Ai und Mako bekommen ihr D-Power einfach so, als sie sich darüber im klaren werden, das Impmon ihr Freund ist. Wie Ryo seines bekommen hatte, ist jedoch unklar.
Alle D-Power haben unterschiedliche Farben, aber dennoch die selben Funktionen. Wobei Ryo als einziger eine Energie-Leine genutzt hatte, um Cyberdramon unter Kontrolle halten zu können. Mit Hilfe eines Kabels kann man,wenn man den oberen Knopf drück, einen USB Anschluss sehen und das D-Power mit einem Computer verbinden. Links an der Seite, befindet sich der Kartenschlitz. Es ist übrigens das einzige „Digivice“ mit einem Band und einem Karabinerhaken.

Funktionen:

  • Champion-Digitation
  • Inklusive Card Slash
  • Matrix-Digitation
  • Inklusive Card Slash (meist mit einer blauen Karte)
  • Tamer-Matrix Digitation
  • Ortung von Digimon
  • Kompass-Funktion
  • ausführliche Analyse von Digimon, sobald  vom Digimonpartner gesehen
  • durch die Augen des Digimonpartners sehen
  • Durchziehen von Karten, um das Digimon im Kampf zu unterstützen oder digitieren zu lassen (-> Blaue Karte)
  • Energie-Leine erzeugen, um den Digimonpartner zu zähmen (Ryo)
Takatos Digivice für Guilmon
Takatos D-Power
Takatos zweites Digivice für Guilmon
Takatos 2. D-Power
Rikas Digivice für Renamon
Rikas D-Power
Henrys Digivice für Terriermon
Henrys D-Power
Ryos Digivice für Cyberdramon
Ryos D-Power
Jens Digivice für Leomon
Jens D-Power
Kazus Digivice für Guardromon
Kazus D-Power
Kentas Digivice für MarineAngemon
Kentas D-Power
Suzies Digivice für Lopmon
Suzies D-Power
Ais und Makos Digivice für Impmon
Ais & Makos D-Power

Sonstige Auftritte des D-Powers

  • Digimon Tamers: Brave Tamer (WonderSwan Game): Ryo Akiyama hat Takatos Digivice erhalten und wandelt damit, nach einer kleinen Veränderung seine Gegner in Karten um für den späteren Gebrauch.

Digitation in Digimon Tamers

Vom Rookie zum Champion

Wenn sich der Tamer um seinen Partner sorgt, kann dieser digitieren.

  • Terriermon: Henry machte sich sorgen um ihn in dem Kampf Guilmon vs. Renamon
  • Renamon: Rika war verzweifelt, da Renamon dem Tode nahe war
  • Guilmon: Takato machte sich Vorwürfe, weil es Guilmon schlecht behandelt hatte und entschuldigte sich bei ihm als es in Gefahr geriet

Vom Champion aufs Ultra-Level

Gebraucht werden die Blaue Karte und Calumon.

  • Guilmon: Takato wird bewusst, dass er ein richtiger Tamer ist und er erhält eine Blaue Karte.
  • Terriermon: Henry wird sich bewusst, dass ohne die Tamer Karten nur Papier sind und dass es reicht an sich zu glauben.

Vom Rookie direkt zum Mega-Level

Dazu müssen Partner und Digimon im Einklang sein und blind aufeinander vertrauen

  • Guilmon: Takato wollte nicht mehr, dass Guilmon alleine kämpft, was Guilmon eine tolle Vorstellung fand
  • Renamon: Rika und Renamon waren sich sicher, dass das Schicksal zu ändern sei und sprangen so herunter zu D-Reaper
  • Terriermon: Henry und Terriermon wollten beide nach Hause und Suzie beschützen
5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments