Back to Top

Der Ort, an dem sich alles rund um die digitalen Monster dreht

headerrss

Digimon Fusion

Digimon Fusion (erster Teil)
Digimon Xros Wars

Das erste Promobild der sechsten StaffelMikey Kudo hört eines Tages eine Stimme die kurz davor ist zu sterben. Also er gerade bei der Stimme ankommt, wird ihm von einer anderen merkwürdigen Stimme ein Fusionslader gegeben und er und seine zwei Freunde geraten in die Digiwelt. Dort erfahren die Kinder von Shoutmon, das diese Digiwelt von der Bagra-Armee terrorisiert wird und man sie und ihre Bewohner nur mit Hilfe der Code-Kronen retten könnte.

Und so beginnt das Abenteuer.Digimon Fusion erschien in Japan drei Jahre nach Digimon Savers (International: Digimon Data Squad). Anders als zuvor gibt es keine Digitationen, sondern dafür die sogenannte DigiFusion (im Original: DigiXros). Die Charaktere sind im Vergleich zu der Staffel davor auch wieder deutlich jünger und bis auf Mikey hat keiner einen wirklichen Partner, da die anderen Generäle auf mehr als ein Digimon setzen.

Deutschland Japan
Titel & Logo Digimon Fusion
Digimon Fusion Logo
デジモンクロスウォーズ
Digimon Xros Wars Logo
Erstausstrahlung 10. November 2014- 11. Dezember 2014 auf ProsiebenMaxx 6. Juli 2010, TV Asahi – 08. März 2011
Anzahl der Folgen 30 30 (von 79) / 1 – 30
Opening nicht vorhanden Never Give Up!
Digitationssong nicht vorhanden We Are Xros Heart! (ab Folge 1)
Blazing Blue Flare (ab Folge 10)
X4B THE GUARDIAN (ab Folge 14)
Sora Mau Yuusha! X5 (ab Folge 17)
Ending nicht vorhanden nicht vorhanden
DVD
In zwei DVD Vol. von KSM Kein Verkauf

Unser Fazit zu Digimon Fusion

Pro:

  • Ähnlicher Zeichenstil wie bei Staffel 1-4
  • Coole Lieder
  • Viele Digimon haben zum ersten mal einen Anime-Auftritt
  • HD-Animiert
  • Andere/neue BGM
  • In fast jeder Folge kommt ein neues DigiXros/DigiFusion vor…

Kontra:

  • …diese können jedoch auch nerven
  • Es gibt keine Level und somit auch keine Stärkeverhältnisse unter den Digimon
  • Die Folgen bauen kaum auf einander auf und sind sehr albern
  • Mikey ist zu sehr im Mitellpunkt und alles dreht sich um ihn
  • Die Kinder haben kaum Charaktereigenschaften
  • Angie und Jeremy sind ehr nutz/sinnlos
  • Man kann nach belieben so viele Digimon verbinden (Xros/Fusion) wie man möchte
  • Es gibt kein Ending mehr

Mitwirkende

  • Originalkonzept: Akiyoshi Hongo
  • Produzenten: Tomoharo Matsuhisa (TV Asahi), Hiroyuki Sakurada (Toei Animation)
  • Staffel-Regisseur: Tetsuya Endō
  • Staffel-Aufbau: Riku Sanjō
  • Charakter-Design / Vize-Animationsregisseur: Akihiro Asanuma
  • Allgemeines Design: Shinzō Yuki
  • Musik: Kōsuke Yamashita

    *Digimon Fusion basiert als erste Staffel im deutschen, auf der US-Version, deswegen gibt es keine deutschen Lieder

Digimon Fusion (zweiter Teil)
Digimon Xros Wars: Die 7 Königreiche

Das zweite Promobild der sechsten StaffelNachdem Taiki aus der realen Welt in die Digiwelt zurück kehrt trifft er wieder auf Nene und Kiriha und lässt Akari und Zenjirou zurück. Die drei bilden ein Team, auch wenn Kiriha noch oft seine eigenen Wege geht. Nun müssen sie nicht nur die Bagra Armee, sondern auch noch die 7 Death Generäle aufhalten!

Dies ist der zweite Arc zu Xros Wars/Fusion. Es ist somit das erste mal das eine Digimon Staffel, einen Arc mit eigenen Namen bekommen hat.

Deutschland Japan
Titel & Logo Digimon Fusion
Digimon Fusion Logo
デジモンクロスウォーズ
Das japanische Logo von Xros Wars - Die 7 Königreiche
Erstausstrahlung 3. April 2011 – TV Asahi
Anzahl der Folgen 24 (von 79) / 31 – 54
Opening New World
Digitationssong Evolution & Digixros ver.TAIKI
Evolution & Digixros ver.KIRIHA
We Are Xros Heart! ver.X7
Ending nicht vorhanden

Unser Fazit zu Digimon Xros Wars (Arc 2)

Pro:

  • Ähnlicher Zeichenstil wie bei Staffel 1-4
  • Coole Lieder
  • Die Digimon haben viel Charakter
  • Viele Digimon haben zum ersten mal einen Anime-Auftritt
  • Die Kinder tragen neue Kleidung
  • Endlich gibt es Digitationen…

Kontra:

  • …allerdings nur zwei
  • Zu viele Gegner in den wenigen Folgen
  • Die Animation ist schlechter und teilweise unsauber
  • Taiki ist immer noch zu sehr im Mittelpunkt
  • Die Kinder haben kaum Charaktereigenschaften
  • Es gibt sehr viel perversen Fanservice
  • Es gibt kein Ending mehr

Mitwirkende

  • Originalkonzept: Akiyoshi Hongo
  • Produzenten: Tomoharo Matsuhisa (TV Asahi), Hiroyuki Sakurada (Toei Animation)
  • Staffel-Regisseur: Tetsuya Endō
  • Staffel-Aufbau: Riku Sanjō
  • Charakter-Design / Vize-Animationsregisseur: Akihiro Asanuma
  • Allgemeines Design: Shinzō Yuki
  • Musik: Kōsuke Yamashita
    *Diese Folgen liefen nur in China, Italien und in Amerika

Digimon Fusion (dritter Teil)
Digimon Xros Wars: Die jungen Jäger

Das dritte Promobild der sechsten StaffelIn diesem Arc ist seit Arc 2, ein Jahr vergangen. Taiki und Yuu bilden mit Tagiru das neue Team Xros Heart. Neben einem anderen dreier Team, müssen sie stärker werden um sich dem wahren Feind zu stellen.

Im Laufe der Abenteuer die Tagiru, Gumdramon und die anderen im Digi-Quarz erleben treffen Sie auch auf einige „alte“ Bekannte.Dies ist der letzte Arc der aus 25 Folgen besteht und keine nächste Staffel. Dies kann man unter anderem an dem Logo erkennen, das wie bei Arc 2 aufgebaut ist. Dieser Arc erinnert sehr an Staffel 2 und hat viele One Shot Folgen.

Deutschland Japan
Titel & Logo Digimon Fusion
Digimon Fusion Logo
デジモンクロスウォーズ
Das Logo von Xros Wars und die jungen Hunter
Erstausstrahlung 2. Oktober 2011 – TV Asahi
Anzahl der Folgen 25 (von 79) / 55 – 79
Opening Stand Up!
Digitationssong Tagiru Chikara
Shining Dreamers
Legend Xros Wars
Ending nicht vorhanden
DVD
nicht vorhanden nicht vorhanden

Unser Fazit zu Digimon Xros Wars (Arc 3)

Pro:

  • Ähnlicher Zeichenstil wie bei Staffel 1-4
  • Coole Lieder
  • Viele Digimon haben zum ersten mal einen Anime-Auftritt
  • Tagiru ist nicht so perfekt wie Taiki
  • Es gibt endlich wieder Digitationen
  • Neben dem DigiXros, gibt es auch das Xros-Up! welches sinnvoll erklärt wird
  • Die Idee vom Digi-Quarz ist interessant und gut
  • Es gibt ein Cross Over…

Kontra:

  • …dieses ist aber nicht wirklich gelungen
  • Die Folgen bauen kaum auf einander auf und sind sehr albern
  • Es dreht sich immer noch viel um Taiki
  • Die Kinder haben kaum Charaktereigenschaften
  • Der Endgegner ist ziemlich belanglos
  • Es gibt kein Ending mehr

Mitwirkende

  • Originalkonzept: Akiyoshi Hongo
  • Produzenten: Tomoharo Matsuhisa (TV Asahi), Hiroyuki Sakurada (Toei Animation)
  • Staffel-Regisseur: Kaizawa Yukio
  • Staffel-Aufbau: Riku Sanjō
  • Charakter-Design / Vize-Animationsregisseur: Akihiro Asanuma
  • Allgemeines Design: Shinzō Yuki
  • Musik: Kōsuke Yamashita

    *Diese Folgen liefen nur in Japan

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei