Back to Top

Der Ort, an dem sich alles rund um die digitalen Monster dreht

headerrss

Digimon Frontier

Das Promo-Bild der vierten StaffelDer Junge Takuya bekommt eine SMS, die über seine Zukunft entscheiden soll. Sofort geht er der Sache nach, erreicht eine geheimnisvolle Bahnstation und steigt dort in einen der Züge ein. Dort trifft er dann auf drei weitere Kinder. Zusammen fahren sie in die Digiwelt und erfahren etwas über die Spirits der zehn legendären Digikrieger. Nach und nach finden sie alle ihre Spirits und können so zu den verschiedensten Digimon digitieren sowie versuchen mit diesen neuen Kräften die Digiwelt zu retten.

Digimon Frontier ist ein wenig anders als die drei Staffeln zuvor. Hier verwandeln sich die Kinder selber in Digimon und haben keine Partner mehr. Mehr Action, dafür aber weniger Emotionen.

International Japan
Titel & Logo Digimon Frontier
デジモンフロンティア
Digimon Frontier Logo
Erstausstrahlung 16. Februar 2004 bis 27. April 2004 auf RTLII* 7. April 2002 bis 30. März 2003 auf Fuji Television
Anzahl der Folgen 50
Opening Wenn das Feuer in dir brennt Fire!
Digitationssong Wenn du willst
Hyperspirit Digitation
With the Will
The Last Element
Ending Flieg um die Welt
Geschichten ohne Ende
Innocent – Majuki na Mama de (1-26)
An endless Tale (27-50)
DVD/Blu-Ray
Von KSM auf DVD in 3 Vol. In 12 Vol./ DVD Box/ Blu-Ray Box

Unser Fazit zu Digimon Frontier

Pro:

  • Neue Form der Digitation (Kinder digitieren selber)
  • Viele Kämpfe und Abwechslung
  • Erstmals offizielles Auftauchen der Royal Knights (Dynasmon und Crusadermon)
  • Die Story ist zum Großteil sehr zusammenhängend und gut aufgebaut
  • Die Charaktere entwickeln sich sehr gut weiter

Kontra:

  • Am Ende der Staffel, bestehen die Folgen fast nur noch aus Kämpfen gegen die Royal Knights
  • Takuya und Koji stehen zu sehr im Vordergrund
  • Die anderen Kinder sind neben Takuya und Koji nutzlos, nachdem es KaiserGreymon und MagnaGarurumon gibt
  • Es gibt weniger Lieder als in den Staffeln davor
  • Die reale Welt spielt in dieser Staffel kaum eine Rolle

Mitwirkende

  • Originalkonzept: Akiyoshi Hongo
  • Produzenten: Daisuke Kawakami (Fuji TV), Hiromi Seki (Toei Animation), Kyotaro Kimura (Yomiko Advertising)
  • Staffel-Regisseur: Yukio Kaizawa
  • Staffel-Aufbau: Sukehiro Tomita
  • Charakter-Design: Akiyoshi Hongo
  • Allgemeines Design: Yoshito Watanabe
  • Vize-Animationsdesignerleiter: Tadayoshi Yamamuro
  • Musik: Takanori Arisawa
    *Die deutsche Erstaustrahlung war eigentlich am 22. Dezember 2003, auf dem PayTV Sender ATVPlus. RTL2 hatte aber damals ürsprünglich vor, die Serie im Herbst 2003 zu zeigen

    Trivia:

  • Es ist die einzige Staffel, mit dem längsten Opening (1.44 Minute)

  • Es ist die einzige Staffel mit fünf, später sechs, Eyecatch-Versionen

  • Es ist die erste Staffel, die ziemlich lange Rückblicke, bis zu einer Minute haben konnte

  • Es ist die erste Staffel, dessen Opening nicht als gesungene Version, im Anime zu hören ist

  • Es ist die einzige Staffel, die fast ausschließlich in der Digiwelt spielt

  • Es ist die einzige Staffel, in der das Digivice eigentlich „D-Scanner“ heist und im Anime ununterbrochen: „Digivice“ gennant wird

  • Es ist die einzige Staffel, die nur einen Film hat

  • Es ist die erste Staffel, bei der Wada Koji ein Ending gesungen hat

  • Es ist die erste Staffel, bei der Wada Koji einen Shinka-Song gesungen hat

  • Es ist die erste Staffel im japanischen gewesen, bei der keine Vorschau auf eine weitere Staffel gezeigt wurde

  • Es ist die einzige Staffel, dessen zweites Ending, in zwei Folgen zu hören war

  • Es ist die einzige Staffel, bei der im deutschen, das japanische Logo drin blieb

  • Es ist die einzige Staffel, die im deutschen den ersten Digitations-Song im Anime, als Full-Version hatte

  • Es ist die einzige Staffel, die im deutschen zwei Endings hat

  • In Folge 6 „Das fiese Grumblemon“ hört man ein gutes Stück von „With the will“

  • Ab Folge 25, hat RTL2 nicht mehr das zweite Ending und die Vorschau auf die nächste Folge gezeigt

  • Es ist die einzige Staffel, die gezielt einen Schnitt hatte. RTL2 hat bei der Erstausstrahlung und vielen weiteren, immer die letzten Sekunden von der letzten Folge weggeschnitten. Erst 2007 wurde es auf RTL2 (vorher schon auf Tele5) gezeigt

  • In Folge 44 ist es das einzige mal, nachdem Koji zu MagnaGarurumon digitiert ist, dass Miyazaki nicht „The Last Element“ singt sondern „Düdüdü“ summt. Im deutschen ist dies ebenfalls drin
  • Ebenso sieht man zum ersten mal in Folge 44 wie MagnaGarurumon seine Schwerter zieht

5 2 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x